Die besten Farben für die PR- und Marketingbranche

Nutzen Sie die Kraft der Farben, um mit Ihrem Business durchzustarten.
Marketing illustration by Pinch Studio

Schwarze und weiße Logos – jetzt auch in Technicolor!

Wenn es um Branding geht, ist die Marketingbranche ein wenig paradox. Viele Marken wollen jung und modern erscheinen, gleichzeitig soll ihr Logo jedoch nicht zu sehr von traditionellen Normen abweichen. Da viele Designagenturen ihren Ursprung in den 40er und 50er Jahren haben, bekommt man hier häufig Logos, die auf altmodischen Trends basieren – wenn auch mit merklich modernisierten Upgrades.
 
Bei der Auswahl der richtigen Logofarben sollten Vergangenheit und Zukunft zu einem passgenauen Branding verbunden werden. Schließlich müssen Logos auffällig genug sein, um neue Kunden anzulocken, aber gleichzeitig auch förmlich genug, um dauerhaft ernst genommen zu werden. Diesem Widerspruch sind wir hier bei 99designs mit Hilfe von über 200 Designprojekten im Bereich Marketing und PR nachgegangen, die unsere Kunden erfolgreich abgeschlossen haben.

Unser Ziel: vom Geschmack unserer Kunden lernen. Wir haben uns ihre Farbwahl in den Designbriefings näher angesehen. Anschließend haben wir unsere Ergebnisse mit den Farben verglichen, die von Branchenführern gewählt wurden, um zu sehen, wo diese übereinstimmen und wo nicht. Sie finden unsere Ergebnisse weiter unten und können diese mit Ihren Vorlieben und Ideen vergleichen. So können auch Sie ganz einfach die passende Logofarbe finden.

Blaue Marketing-Farben sind echte Bestseller

  • Marketing industry popular logo color choices
Blau dominiert bei den Nachfragen für Marketing & PR-Logofarben mit 43 Prozent. Laut unserem Branding-Farb-Guide steht Blau für Freundlichkeit und Vertrauen, dunklere Schattierungen signalisieren zudem Professionalität und Sicherheit. All diese Eigenschaften passen zu Marketing- und PR-Unternehmen, deren Kunden ihr Image mit Hilfe des jeweiligen Anbieters weiterentwickeln können.

Schwarz, Weiß und Grau sind seit jeher beliebte Farben in allen Branchen. Dank ihrer klassischen, gar förmlichen Wirkung haben sie besonders im Marketing- und PR-Bereich ihren festen Platz. Darüber hinaus werden sie jedoch nahezu jedem Markt gerecht und können genutzt werden, um Klienten aus jeder Branche anzuziehen.

Am unbeliebtesten, sowohl bei den Anfragen bei 99designs als auch unter Branchenführern, sind Violett, Braun und Pink. Alle drei gelten als umstrittene Farben, die entweder nur für bestimmte Zielgruppen interessant sind oder ungewollte Assoziationen beim Betrachter wecken können.

Ein Beispiel: Pink und Violett sprechen eher Frauen an, während Braun es recht schwer hat, gegen frische Farben wie Blau oder Grün zu bestehen. Für Unternehmen, die einen möglichst großen Markt ansprechen wollen, macht es daher Sinn, bei universellen Publikumslieblingen zu bleiben.

Kleines Schmankerl obendrauf: Obwohl man es im Diagramm nicht sehen kann, haben wir auch herausgefunden, dass branchenführende Marketing & PR-Unternehmen eine kräftige, dominante Farbe bevorzugten. Wenn sie eine sekundäre Farbe hatten, war dies tendenziell Grau, was die dominante Farbe eher betonte, statt von ihr abzulenken.

Wie sich Marketingexperten selbst vermarkten

Es ist immer interessant, wie sich die Führenden der Marketing- und PR-Branche selbst branden. Schließlich haben sie mehr als jede andere Branche zusätzliche Einblicke in das Thema Branding.
  • WPP logo
  • Publicis Groupe logo
  • Interpublic Group of Companies logo
  • Ogilvy logo
Unter den vier großen Agenturen oben sehen wir verschiedene Ansätze bei Marketing-Logofarben, aber auch einige Gemeinsamkeiten. WPP verwendet als größte Marketing-Agentur der Welt einen schnörkellosen Ansatz, der niemandem auf die Füße tritt. Ihr schwarzes Monogramm mit Serifen zeigt einen nüchternen, professionellen Ansatz. Hierfür ist Schwarz als dominante Farbe natürlich die beste Wahl. Darüber hinaus passt die Farbwahl gut zur verwendeten Typografie und erzeugt so ein traditionelles Gefühl.

Die Publicis Groupe ist Frankreichs größte Marketing-Agentur. Sie verwendet ein Logo in gedecktem Gold und Schwarz. Damit präsentiert sich die Agentur mit einem hochwertigen Branding, das durch seine Farbwahl förmlich und seriös wirkt. Besonders der Gegensatz zwischen Schwarz und Gold zieht große Aufmerksamkeit auf sich.

Mit der Interpublic Group verwendet auch eine der größten Marketing-Agentur weltweit Blau als Logofarbe. Die drei unterschiedlichen Schattierungen nutzen die oben erwähnten Vorteile verschiedener Blautöne und präsentieren sie auf eine kreative und einzigartige Weise. Dadurch hebt sich das Interpublic Group-Logo deutlich vom Branding der Konkurrenz ab, die eher in die förmliche Richtung geht.

Ogilvys neues Logo nutzt insbesondere Rot als aufmerksamkeitserregende Logofarbe und hebt sich so auf den ersten Blick von möglichen Konkurrenten ab. Nach über 70 Jahren hat Ogilvy vor Kurzem ein Rebranding vorgenommen – inklusive neuem Logo, Website, Unternehmenswerten und immer mehr Frauen als Agentur-Partnern. Insbesondere das neue Ogilvy-Logo nutzt ein zurückhaltenderes Rot als in der Vergangenheit, unterstreicht durch die klassische Serifenschrift jedoch weiterhin die Professionalität der Agentur. Die veränderte Farbe lässt die Agentur jünger und moderner erscheinen.

Welche Marketingfarben zeigen Ihre Markenpersönlichkeit?

Legen Sie Ihre Markenpersönlichkeit fest, indem Sie die folgenden sechs Fragen beantworten:
  • Geschlecht: Ist meine Marke traditionell maskulin, feminin oder unisex?
  • Ton: Ist meine Marke verspielt oder seriös?
  • Werte: Ist meine Marke luxuriös oder erschwinglich?
  • Zeit: Ist meine Marke modern oder klassisch?
  • Alter: Ist meine Marke jugendlich oder erwachsen?
  • Energie: Ist meine Marke laut oder zurückhaltend?
Wir werden Ihre Antworten nutzen, um die perfekte Logofarbe für Ihr Unternehmen zu finden.
Ihre primäre Logofarbe ist Rot, das universelle Zeichen für Spannung, Leidenschaft und Appetit. Denken Sie an Stoppschilder, aufgeregte Bullen und Fast-Food-Ketten. Sie wollen auffallen und verspielt, jugendlich oder modern sein? Dann ist Rot genau die richtige Farbe für Sie!

Wenn Sie sich für eine rote Farbrichtung entscheiden, empfiehlt Pantone die Verwendung der Farbe "Cherry Tomato", um mit der diesjährigen Palette im Trend zu bleiben. Cherry Tomato ist ein kräftiger Rotton, dessen vitaler Charakter mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck bei Ihrer Zielgruppe hinterlässt.
Ihre primäre Logofarbe ist Orange. Orange ist belebend, verspielt und eine gute Mischung aus Rot (Wärme) und Gelb (Freude). Wählen Sie Orange, wenn Sie aus der Masse hervorstechen wollen. Diese Farbe kommt seltener zum Einsatz als Rot, ist aber ebenso lebendig.

Pantone empfiehlt die Farbe "Flame Orange" in der diesjährigen Palette. Wenn Sie sich für Flame Orange als zentrale Farbe Ihrer Designs entscheiden, achten Sie darauf, dass Sie sie mit vielen neutralen Farben ausbalancieren, um die Wirkung des finalen Designs nicht zu überanstrengen.
Ihre primäre Logofarbe ist Gelb, sie steht für Offenheit und Freundlichkeit. Gelb strahlt einfach Freude aus (denken Sie nur an Sonnenblumen oder Smileys). Mit einem gelben Logo wird Ihre Marke erschwinglich erscheinen und jugendliche Energie ausstrahlen.

In diesem Jahr hat sich "Blazing Yellow" für die Pantone-Palette qualifiziert. Verwenden Sie diesen Farbton in Ihrem Design, um dem Trend einen Schritt voraus zu sein, und begegnen Sie Ihrer Zielgruppe mit Herzlichkeit.
Ihre primäre Logofarbe ist Grün, die ultimative Wahl in Sachen Vielseitigkeit. Grün ist nicht direkt mit speziellen Charaktereigenschaften verbunden, bietet dafür jedoch starke kulturelle Assoziationen. Diese Farbe wird mit Natur, Wachstum, Wiedergeburt und in den Vereinigten Staaten natürlich mit Geld und Wohlstand assoziiert. Grün ist also genau die richtige Farbe für Ihr Finanz- oder Grünpflege-Unternehmen.

Der diesjährige Pantone-Farbton Lime Green ist etwas anders. Der leuchtende Limettenton ist ein wenig kesser, ein wenig heller und noch ein wenig leuchtender als traditionellere Grüntöne – was wiederum für einen spaßigen, jugendlichen Dreh sorgt, den dezentere Varianten nicht zu bieten haben.
Ihre primäre Logofarbe ist Blau, die Königin der Farben. Blau wird in mehr als der Hälfte aller Logos verwendet, weil die Farbe Intelligenz, Vertrauenswürdigkeit und Reife symbolisiert. Technologie-Unternehmen und große Konzerne verwenden häufig Blau aufgrund von Assoziationen wie Standhaftigkeit und Sicherheit. Mit einem blauen Logo werden Sie garantiert ernst genommen.

Pantone hat nicht nur einen, sondern zwei Blautöne für die diesjährige Palette ausgewählt. "Dazzling Blue" ist ein klassisches dunkles Blau, das Sie in jedes Design egal welcher Branche einarbeiten können. Gleichzeitig erzeugt sein Geschwisterfarbton "Hawaiian Ocean", ein strahlendes Türkis, Bilder von Wasser und Meer und passt so am besten zu Marken, die mit Ruhe und Gelassenheit assoziiert werden wollen.
Ihre primäre Logofarbe ist Lila, eine tolle Mischung aus leidenschaftlichem Rot und gelassenem Blau. Mit einem lilafarbenen Logo erscheint Ihr Unternehmen luxuriös, modern und erfahren zugleich. Darüber hinaus bringt Lila auch immer einen Schuss Weiblichkeit ins eigene Branding.

Pantone führt F"uchsia Purple" in der diesjährigen Palette auf. Es handelt sich mehr um einen Pink- als um einen Lilaton, da er aber ein so leuchtender Farbton ist, kann er ebensolche Gefühle von Begeisterung und Leidenschaft hervorrufen, wie ein Rotton. Verwenden Sie Fuchsia Purple in Ihrem Design, um die Grenzen von Lila, Pink und Rot verschwimmen zu lassen.
Ihre primäre Logofarbe ist Pink, eine Farbe, die für Romantik und Weiblichkeit steht, gleichzeitig aber auch sehr vielseitig ist. Von Millenial Pink bis Neon Magenta–mit einem pinken Logo verpassen Sie Ihrer Marke einen modernen, jugendlichen, luxuriösen Look.

Pantone führt "Fuchsia Purple" in der diesjährigen Palette auf, wenngleich es sich um einen eher rötlichen Pinkton handelt. Da dieses Pink hell ist und so nah an Rot, würde diese freche Farbwahl in jedem Retail-Design eine starke Wirkung entfalten. Verwenden Sie "Fuchsia Purple" in Ihrem Design, um die Grenzen von Lila, Pink und Rot verschwimmen zu lassen.
Lassen Sie Ihre Marke robust, maskulin oder seriös erscheinen. Braun wird nicht häufig als Logofarbe verwendet – so können Sie sich ganz einfach von der Masse abheben.
Schwarz ist das neue Schwarz. Sie wollen schick, modern und luxuriös auftreten? Dann ist Schwarz genau die richtige Farbe für Sie. Sie wollen sparsam und bezahlbar wirken? In diesem Fall sollten Sie sich von der "schwarzen Seite der Macht" lieber fernhalten.
Die Abwesenheit von Farbe. Weiß erscheint jugendlich und sparsam. Die vielseitige Farbe kann von nahezu jeder Marke verwendet werden. Als neutrale Farbe kann Weiß auch als Akzentfarbe verwendet werden.
Nicht ganz dunkel, nicht ganz hell. Grau wird häufig mit Reife, Klasse und Seriosität in Verbindung gebracht. Je dunkler der Grauton, desto mysteriöser wird Ihre Marke erscheinen. Je heller der Grauton, desto zugänglicher erscheint auch die Marke.
So definieren Marketing- und PR-Firmen ihre Markenpersönlichkeit auf 99designs:
  • Marketing industry preferred brand personality traits
Verständlicherweise wollen Marketing- und PR-Firmen als modern und seriös angesehen werden. Schließlich würde kaum ein Unternehmen Geld an eine altmodische oder schlechte Agentur überweisen. Ein eher unerwartetes Ergebnis war die starke Vorliebe für eine “jugendliche Erscheinung”, um jüngere Marken als Kunden zu gewinnen.

Wir haben unsere Farbexperten gebeten, diese Ergebnisse zu analysieren:
  • Marketing industry brand personality-color combinations
Längerfristig erwarten wir einen deutlichen Trend hin zu warmen Farben wie Rot, Orange und Gelb. Wir erhielten ziemlich viele Anfragen für Rot und Orange bei 99designs, aber Gelb fehlte aus irgendeinem Grund selbst unter Branchenführern, obwohl es eine der jugendlichsten Farben ist. Vielleicht liegt es daran, dass Gelb tendenziell eher Wirtschaftsmarken repräsentiert, während die meisten Marketingagenturen nach hipper Modernität streben.

Eines vorweg: Um luxuriös zu erscheinen, ist Schwarz eine solide Wahl. Angesichts der Tatsache, dass diese Farbe ebenfalls mit Modernität in Verbindung gebracht wird, kann man leicht verstehen, weshalb Schwarz so eine feste Größe im Logodesign vieler Marketingfirmen ist.

Wie wir oben bereits erwähnt haben, ist Blau eine einladende und vertrauenswürdige Farbe. Sie ist beliebt bei Banken, die das Vertrauen ihrer Kunden gewinnen müssen, um ihr hart verdientes Geld zu verwalten. Ähnliches gilt für Kommunikationsunternehmen: Auch sie brauchen das Vertrauen ihrer Kunden, bevor sie sich mit deren Markenidentität auseinandersetzen können.

Wie man mithilfe von Farben mit Klienten kommuniziert

Die wichtigste Aufgabe Ihrer Marketing-Logofarben: Potenziellen Klienten zu vermitteln, welche Art Marke sie vor sich haben. Sie wollen sich auf eine bestimmte Art darstellen, damit Klienten den besten Eindruck von Ihnen bekommen, bevor das erste Meeting überhaupt stattfindet.
  • Psychology of color meanings
Genau das ist auch die Aufgabe eines Grafikdesigners: Unabhängig von der Größe des Auftraggebers entwerfen sie Marketing- und PR-Logos, die Kunden neugierig machen und überzeugen. Boutique-Agenturen, Nischenmarken, Marketing- und PR-Berater und junge Agenturen, die noch am Anfang stehen, brauchen dieselbe Sorgfalt bei ihrem Branding wie die Branchenführer.
  • White Space logo
  • Edge Communications logo
  • Danville Digital logo
Die Logos für Eyemera Lab und White Space zeigen uns, dass das traditionelle Schwarz-Weiß-Schema genauso gut für kleinere Marketing-Marken funktioniert, wie für die etablierte Agentur WPP.

Anders als die Big Player der Branche können kleinere Marken auch auf experimentelles, modernes Design setzen und so Nischenmärkte anvisieren. Vor allem das Eyemera Lab-Logo weicht ab von der Norm und wird so eher junge und moderne Startups ansprechen. White Space wiederum macht sich den aktuellen Minimalismus-Trend zunutze – wenn auch mit einem konservativen Twist.

Das soll nicht heißen, dass kleinere Marketing-Agenturen nicht auch auf den Spuren der großen Branchenvertreter wandeln können. Edge Communications etwa nutzt Blau, um Vertrauen zu gewinnen, aber erscheint mit seinem abstrakten Logosesign und der Sans-Serif-Schrift immer noch jung und modern.

Ebenso verwendet Danville Digital ein ähnlich gedecktes Gold wie die Publicis Groupe, um eine klassische und luxuriöse Marke zu kommunizieren. Genauso wie bei Edge Communications gibt ein abstraktes Logo inklusive Sans-Serif-Schrift der Marke jedoch auch eine moderne Note.

Als Manager einer Marketing-Agentur oder PR-Berater ist es nicht zwingendermaßen Ihr Job, diese fortgeschrittenen Farb-Guidelines zu verstehen und diese auf die Visuals Ihrer Marke anzuwenden — das übernehmen Grafikdesigner. Hier finden Sie unsere besten Designexperten in Sachen Kommunikation.

Blau, Weiß, Violett: Welche Farben haben andere Branchen?

Buchhaltung    |    Landwirtschaft    |    Gesundheitswesen    |    Rechtswesen    |    Marketing & PR    |    Immobilien    |    Einzelhandel    |    Technologie

Holen Sie sich jetzt ein Logo für Ihr Marketingunternehmen

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Design Ihr Business beeinflussen kann?
Jetzt anmelden und sich von unseren besten Tipps, Trends und Ressourcen inspirieren lassen. 
 
Darüber hinaus werden wir Ihnen gelegentlich Marketing-Emails und passende Rabattaktionen zusenden (von denen Sie sich natürlich jederzeit abmelden können).
Hoffentlich sind Sie hungrig!
In wenigen Minuten haben Sie die tollsten Designs druckfrisch in Ihrem Maileingang. Lecker!