Im Vergleich zu den Kosten eines Ladengeschäfts kostet ein Onlineshop quasi nichts. Da die meisten Web-Baukästen für E-Commerce über günstige „Starter“-Tarife verfügen, wird das erste große Geld, das du ausgibst, größtenteils in deinen Lagerbestand fließen. Onlineshops bringen zwar weniger finanziellen Aufwand mit sich, doch der zeitliche Aufwand für die Erstellung deiner Website und das Anpassen an deine Vorstellungen ist umfangreich. Web-Baukästen für E-Commerce können hier eine große Unterstützung sein.

Es gibt viele verschiedene Web-Baukästen für E-Commerce, daher wollen wir dir einen kurzen Überblick geben, damit du den besten für dich und deine Bedürfnisse wählen kannst. Es sind die sieben besten Web-Baukästen für E-Commerce, mit denen du deinen Onlineshop ganz nach deinen Wünschen erstellen kannst. Für jeden Web-Baukasten verraten wir dir die Vor- und Nachteile, den Preis und für wen er sich am besten eignet.

Illustration: Frau sitzt an einem Tisch und betrachtet ihre besten Optionen für E-Commerce-Website-Baukästen
Illustration von OrangeCrush

Die besten Web-Baukästen für E-Commerce

  1. Shopify
  2. WooCommerce/WordPress
  3. Wix
  4. GoDaddy
  5. Squarespace
  6. Weebly/Square Online
  7. Volusion

1. Shopify

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiel: Shopify

Beginnen wir mit Shopify, einem der beliebtesten Web-Baukästen für E-Commerce. Der größte Vorteil von Shopify liegt kurz gesagt darin, dass es schnell und einfach zu nutzen ist. Es wurde speziell für Einsteiger und Menschen, die nicht zu tief in die Materie eintauchen wollen, entwickelt. Es gibt nur wenige Web-Baukästen, die leichter zu bedienen sind als Shopify.

Die mangelnde Vielschichtigkeit ist allerdings auch Shopifys größter Nachteil. Bei Shopify lässt sich nicht allzu viel an die eigenen Vorstellungen anpassen; man füllt mehr oder weniger Formulare aus und wählt Bilder. Da es nur 60 Templates für seine 800.000 User anbietet, gibt es einige Überschneidungen und ohne entsprechende Anpassungen sehen viele Shops gleich aus. Wenn du deine Seite personalisieren und aus der Masse herausstechen möchtest, bist du mit einer der Shopify-Alternativen besser beraten.

Abgesehen von den begrenzten Designoptionen enthält Shopify alles, was man für einen Onlineshop benötigt, inklusive einer Rabatt-Funktion, Marketing-Tools wie die Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe, Analytics und die Integration von Social-Media-Verkäufen. Die Funktionen, die Shopify selbst nicht anbietet, finden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in ihrem App Store. Seinen Mangel an Designoptionen macht Shopify durch zusätzliche Verkaufsoptionen wieder wett.

Vorteile

  • sehr nutzerfreundlich; du kannst innerhalb von Minuten eine Seite erstellen
  • enthält eingebaute E-Commerce-Funktionen wie Rabatte und Geschenkkarten
  • hervorragender App Store
  • unbegrenzte Produkte

Nachteile

  • nicht viel Raum für Personalisierung
  • Transaktionsgebühren für Zahlungsplattformen außer Shopify Payments

Preis

  • Basic Shopify: 27 €/Monat
  • Shopify: 79 €/Monat
  • Advanced Shopify: 289 €/Monat

Empfohlen für

  • Onlinehändler, die sich mehr auf die Verkaufsstrategie und weniger auf Design konzentrieren wollen
  • E-Commerce-Neulinge, die ohne viel Aufhebens einen Shop erstellen wollen

2. WooCommerce/WordPress

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiel: WooCommerce/Wordpress

Dir gefällt WordPress und du möchtest hier einen Onlineshop erstellen? Das Plugin WooCommerce macht genau das. Mit ihm lassen sich ein Kassenbereich, Produkte, Zahlungsoptionen und alles, was du für einen Onlineshop benötigst, hinzufügen.

Die Vorteile von WooCommerce sind die Vorteile von WordPress, nämlich die große Plugin-Library und eine noch größere Support-Community. Der wahre Vorteil ist, dass du WordPress-Plugins miteinander kombinieren kannst, um einen unverwechselbaren Shop zu kreieren, der exakt deinen Vorstellungen entspricht, einschließlich Funktionen, die nie für E-Commerce gedacht waren. Und da WordPress in erster Linie eine Blog-Plattform ist, lässt sich mit einem Woo-Commerce-Shop erstklassiges Content Marketing und SEO umsetzen.

WooCommerce ist zwar im Grunde kostenlos, allerdings musst du für das Hosting auf WordPress bezahlen. Darüber hinaus hat WordPress eine recht steile Lernkurve und ist daher nicht annähernd so nutzerfreundlich wie die anderen Web-Baukästen für E-Commerce. Auf der anderen Seite kannst du jederzeit Designer und Entwickler für WordPress engagieren, die eine individuelle Seite für dich erstellen.

Vorteile

  • große Auswahl an WordPress-Plugins mit Funktionen, die nicht ausschließlich E-Commerce vorbehalten sind
  • viele WordPress-User, die einen bei Problemen unterstützen
  • Blog-Funktionen eignen sich am besten für Content Marketing und SEO
  • unbegrenzte Produkte

Nachteile

  • nicht so nutzerfreundlich wie andere Web-Baukästen für E-Commerce
  • Plugins sind nicht kostenlos – wenn du viele nutzt, kann es teuer werden

Preis

  • im Grunde kostenlos, aber du musst für Hosting und eventuelle Plugins bezahlen

Empfohlen für

  • Fans von WordPress
  • Händler, die eine bestimmte Vorstellung von ihrer Seite haben und sich von anderen Web-Baukästen eingeschränkt fühlen
  • Händler, die stark abhängig von Content Marketing sind

3. Wix

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiel: Wix

Wix ist der Mittelweg unter den Web-Baukästen für E-Commerce: Es verfügt über genügend Möglichkeiten, eine Seite nach eigenen Vorstellungen zu kreieren, aber nicht so viele, dass es schwierig zu lernen ist. Und genau das macht Wix zu einem der besten Website-Baukästen für kleine Unternehmen.

Die einfache Handhabung eignet sich sowohl für Einsteiger als auch Experten, mit einem umfangreichen Drag-and-Drop-System und ausreichend Optionen, um eine Seite zu erstellen, die deinen Vorstellungen entspricht. Du kannst auch entscheiden, ob du eine Seite von Grund auf erstellen möchtest oder ein bestehendes Template ausfüllen willst. Es liegt also an dir, wie viel Zeit du in die Erstellung deiner Seite investierst.

Der Nachteil von Wix ist, dass es nicht nur für E-Commerce gemacht ist. Du kannst eine beliebige Seite erstellen. Das mag zwar nach einer guten Sache klingen, aber für Händler bedeutet das, dass sie nur begrenzte Möglichkeiten für Funktionen wie Produktbewertungen und unterschiedliche Währungen haben, die nur bei den teureren Tarifen verfügbar sind.

Vorteile

  • ideale Mischung aus Anpassung und Komfort
  • unbegrenzte Produkte
  • unbegrenzte Bandbreite

Nachteile

  • begrenzte Funktionen im Vergleich zu anderen Web-Baukästen für E-Commerce
  • nicht auf E-Commerce spezialisiert

Preis

  • Business Basic: 20,23 €/Monat
  • Business Unlimited: 30,94 €/Monat
  • Business VIP: 42,65 €/Monat

Empfohlen für

  • Designneulinge, die lernen wollen, wie man einen Onlineshop erstellt
  • erfahrene Händler, die mehr Vielfalt bezüglich des Aussehens ihrer Seite wollen

4. GoDaddy

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiele: GoDaddy

Mit GoDaddy, dem neuesten Web-Baukasten für E-Commerce auf unserer Liste, kannst du auf die gleiche Weise eine Website erstellen wie mit Wix oder Squarespace. Du kannst ein Template wählen, mit dem du beginnst, und hast viele Möglichkeiten, um es an deine Wünsche anzupassen.

GoDaddy eignet sich für alle Arten von Webseiten, aber im Gegensatz zu Wix oder Squarespace bietet es nur einen E-Commerce-Plan. Das ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, angesichts der Tatsache, dass er alles Wesentliche wie beispielsweise unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten, Rabatte und Zugang zu GoDaddys Marketing-Tools bietet.

Ein besonderer Vorteil von GoDaddy ist, dass du deinen Shop problemlos mit anderen Marktplätzen wie Amazon, eBay, Etsy und Walmart verbinden kannst, während andere Web-Baukästen für E-Commerce in der Regel zusätzliche Add-ons erfordern oder diese Möglichkeit überhaupt nicht bieten. Das macht GoDaddy zu einer cleveren Wahl, wenn du eine Multichannel-Strategie verfolgst.

Vorteile

  • gute Mischung aus Personalisierung und Einfachheit
  • unbegrenzte Produkte
  • einfache Integration mit Marktplätzen wie Amazon und eBay

Nachteile

  • nur ein Plan verfügt über E-Commerce-Funktionen
  • nicht auf E-Commerce spezialisiert

Preis

  • E-Commerce-Plan: 14 €/Monat

Empfohlen für

  • Händler mit einer Multichannel-Strategie
  • Leute, die die Benutzerfreundlichkeit von Wix oder Squarespace mögen, aber deren Templates nicht

5. Squarespace

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiel: Squarespace

Squarespace ist ein enger Rivale von Wix und nun auch GoDaddy, da alle drei dieselbe nutzerfreundliche Drag-and-Drop-Oberfläche haben, die Website-Baukästen für Einsteiger so reizvoll macht. Aber so ähnlich sie sich auch sein mögen, hat Squarespace doch seine einzigartigen Besonderheiten, die bestimmten Usern gefallen könnten.

Genau genommen ist Squarespace ein wenig ausgereifter als Wix und GoDaddy. Dadurch hat es zwar eine etwas steilere Lernkurve, aber auch etwas bessere Designoptionen. Squarespace ist bekannt dafür, im Allgemeinen bessere Templates zu haben, falls du eine vorkonfigurierte Seite möchtest, die gut aussieht.

Der Nachteil von Squarespace ist, das es nur wenige Add-ons oder Plugins gibt. Während du bei den meisten anderen Web-Baukästen für E-Commerce zusätzliche Funktionen hinzufügen kannst, bist du bei Squarespace auf das beschränkt, was es zur Verfügung stellt.

Vorteile

  • gute Mischung aus Personalisierung und Einfachheit, mit Schwerpunkt auf Personalisierung
  • unbegrenzte Bandbreite
  • unbegrenzte Produkte

Nachteile

  • steilere Lernkurve
  • kein App Store

Preis

  • Basis E-Commerce: 24 €/Monat
  • Erweitert E-Commerce: 36€/Monat

Empfohlen für

  • Händler, die mehr Wert auf Seitendesign und Optik legen, denen es aber an Expertise mangelt, komplexere Plattformen zu nutzen

6. Weebly/Square Online

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiel: Weebly/Square Online

Weebly ist ein weiterer Web-Baukasten im Stile von Wix und Squarespace. Es verfügt über viele ähnliche Funktionen und dieselbe benutzerfreundliche Oberfläche für Einsteiger. Was Weebly/Square Online allerdings von den anderen unterscheidet, ist, dass es einer der günstigsten Web-Baukästen für E-Commerce ist und einen großzügigen kostenlosen Plan anbietet.

Weebly/SquarOnline hat vor Kurzem sein Preismodell aktualisiert und bietet jetzt auch in seinen kostenlosen und günstigen Plänen E-Commerce-Funktionalität an. Das kostenlose Paket bietet mehr als nur die Grundfunktionen und ermöglicht eine unbegrenzte Anzahl an Produkten, Coupons und Geschenkkarten – Funktionen, für die die meisten anderen Website-Baukästen zusätzlich Geld verlangen.

Du solltest von den günstigen Preispaketen allerdings nicht zu viel erwarten. Funktionen wie Produktbewertungen und die Wiederherstellung von abgebrochenen Warenkörben sind nur im Performance-Plan verfügbar. Der andere große Nachteile ist, dass es nur drei Zahlungsmöglichkeiten gibt (Square, Stripe und PayPal Express), was an sich keine große Sache ist, sofern deine Zielgruppe keine andere Option bevorzugt.

Vorteile

  • wirtschaftlich – günstige und kostenlose Pakete bieten recht viele Vorteile
  • genügend Funktionen, um günstig einen erfolgreichen Shop aufzubauen
  • unbegrenzte Funktionen

Nachteile

  • einige essenzielle Funktionen wie Produktbewertungen und die Integration von PayPal sind nur in den teureren Paketen verfügbar
  • Square, Stripe und PayPal Express sind die einzigen Zahlungsmöglichkeiten

Preis

  • Kostenloses Paket
  • Pro: 10 €/Monat
  • Business: 20 €/Monat
  • Business Plus: 30 €/Monat

Empfohlen für

  • Händler mit knappen Budget, bei denen die Kosten oberste Priorität haben
  • E-Commerce-Neulinge, die ohne Risiko experimentieren wollen

7. Volusion

Beste Website-Baukästen für E-Commerce Beispiel: Volusion

Volusion hat eine ähnliche Benutzeroberfläche wie Shopify, bei der du deine Seite bearbeitest, indem du Formulare ausfüllst und deine eigenen Bilder hochlädst. Was es allerdings besser macht als Shopify, sind die erweiterten Funktionen wie beispielsweise die Option eines Single-Page-Checkouts. Im Großen und Ganzen verbindet es die Benutzerfreundlichkeit von Shopify mit ein paar zusätzlichen Funktionen.

Diese Extras haben allerdings ihren Preis. Volusion ist einer der teureren Web-Baukästen für E-Commerce. Die Anzahl kostenloser Themes ist begrenzt und wesentliche Funktionen wie Produktbewertungen gibt es nur bei den Plänen „Professional“ und „Business“. Noch schlimmer ist, dass jeder Plan ein Verkaufslimit hat, was einem ein gutes Verkaufsjahr wirklich ruinieren kann.

Vorteile

  • nutzerfreundlich
  • unbegrenzte Bandbreite
  • keine Transaktionsgebühren

Nachteile

  • teuer
  • nur 11 kostenlose Themes; der Rest kostet 180 $
  • nur zwei Zahlungsoptionen: Stripe und PayPal
  • Verkaufslimit

Preis

  • Personal: 29 $/Monat
  • Professional: 79 $/Monat
  • Business: 299 $/Monat

Empfohlen für

  • E-Commerce-Einsteiger, bei denen das Geld lockerer sitzt
  • etablierte Marken, die Transaktionsgebühren vermeiden wollen

Deine erste große unternehmerische Entscheidung

Eine der ersten Entscheidungen, die du für dein E-Commerce-Unternehmen treffen musst, ist auch eine der schwierigsten. Die Wahl des besten Web-Baukastens für E-Commerce legt den Grundstein für deinen kompletten Onlineshop.

Achte besonders auf die Preise, Anpassungsmöglichkeiten und Benutzerfreundlichkeit der Baukästen, bevor du dich für einen entscheidest, der zu deinem Geschäftsmodell und deiner Persönlichkeit passt. Schließlich wirst du viel mit der Plattform arbeiten!

Du möchtest die perfekte E-Commerce-Website für dein Unternehmen?
Dann arbeite mit unserer talentierten Design-Community.