Wie hoch ein Gebäude gebaut werden kann, hängt von der Stabilität des Fundaments ab. Dasselbe kann man von dem sagen, was du im digitalen Bereich aufbaust. Wie du deine Website einrichten solltest, hängt davon ab, was du kreieren möchtest. Wenn du eine individuelle Website möchtest, geht nichts über die Zusammenarbeit mit einem Webdesigner. Aber wenn du gerade am Anfang stehst, kannst du vielleicht nicht so viel Geld ausgeben. Das ist okay, denn an dieser Stelle kommen Website Builder ins Spiel.

Beste website builders für kleine Unternehmen, illustration
Welchen Website Builder solltest du für deine Website nutzen? Illustration von OrangeCrush.

Was ist ein Website Builder?

Website Builder haben in den vergangenen zehn Jahren unglaublich an Beliebtheit gewonnen. Doch was genau ist ein Website Builder? Ein Website Builder ist ein DIY-Tool, mit dem du mithilfe vorgefertigter Vorlagen eine Website erstellen kannst, ohne sie designen oder programmieren zu müssen. Website Builder bieten eine Reihe von Designvorlagen, aus denen du wählen kannst.

Dein Website Builder bestimmt darüber, wie deine Seite aussieht und funktioniert, welche Funktionen du einbauen kannst und über viele kleine Details wie SEO und Transaktionsgebühren, die alle zu deinem Erfolg beitragen – oder ihn beeinträchtigen.

Doch unterschiedliche Unternehmen haben unterschiedliche Bedürfnisse und kleine Unternehmen können aus einer Menge Website Buildern wählen. Benötigst du eine personalisierbare Seite mit vielen Funktionen? Oder möchtest du etwas Einfaches, das am besten schon gestern fertig geworden wäre? Dieser Guide zeigt dir, welcher Website Builder am besten zu dir passt.

Die 14 besten Website Builder für kleine Unternehmen

Wir haben uns die 14 besten Website Builder für kleine Unternehmen angesehen (in beliebiger Reihenfolge), zeigen ihre Vor- und Nachteile, ihren Preis und für wen sie sich am besten eignen. Wir haben sie in drei Kategorien unterteilt: schnell und nutzerfreundlich, gute Personalisierbarkeit und auf E-Commerce zugeschnitten. Schau dir die Liste an und finde den Website Builder, der am besten zu dir passt.

Schnell und nutzerfreundlich für Anfänger

Fortgeschritten und gute Personalisierbarkeit

Auf E-Commerce zugeschnitten

Schnell und nutzerfreundlich für Anfänger

Constant Contact

Screenshot von Constant Contact AI website builder

Lass uns in der Kategorie „Schnell und einfach“ mit dem schnellsten und einfachsten beginnen. Constant Contact nutzt künstliche Intelligenz (AI), um in Sekundenschnelle automatisch eine Seitenvorlage zu generieren, die auf deiner Branche basiert. Du musst dann nur noch deine eigenen Fotos und Texte einfügen (oder du bleibst beim automatisch generierten Content) und kannst mit ein paar einfachen Optionen alles so optimieren, wie es dir gefällt.

Constant Contact ist eindeutig ein Website Builder für kleine Unternehmen. Er versucht, alles so bequem und nutzerfreundlich wie möglich zu machen. Das bedeutet, dass er sich um Einzelheiten wie Hosting, CDN (für schnellere Ladezeiten), SSL-Zertifikate und die Google SEO-Integration kümmert.

Vorteile:

  • Schneller und einfacher Website Builder
  • Du musst dich nicht um Einzelheiten wie Hosting oder CDNs kümmern
  • Die künstliche Intelligenz kümmert sich um alle Designentscheidungen, wenn du dich nicht damit auseinandersetzen willst
  • Kann eine umfangreiche Website kostenlos hosten, einschließlich E-Commerce-Support mit 3 % Transaktionsgebühr (allerdings mit Werbebannern)

Nachteile:

  • Keine Erweiterungen von Drittanbietern – du bist auf die nativen Funktionen von Constant Contact angewiesen

Preis:

  • Kostenlos
  • Anfänger: 9 €/Monat
  • Unternehmen: 20 €/Monat

Empfohlen für: 

  • Menschen, die sich das erste Mal mit Webseiten auseinandersetzen und sich nicht die Hände mit technischen Details schmutzig machen wollen
  • Marken mit Ladengeschäften (wie Restaurants), die eine Website für ihr Unternehmen wollen, um die man sich nicht groß kümmern muss

Jimdo

jimdo website builder interface screenshot
via Jimdo

Genau wie Constant Contact ist auch Jimdo ein schneller und schmerzloser – und effizienter – Website Builder für kleine Unternehmen. Mithilfe von AI-Design und einem bequemen WYSIWYG-Editor eignet sich Jimdo perfekt für Einsteiger oder Menschen, die lediglich eine einfache Website wollen, beispielsweise eine Portfolio-Seite für Freelancer. Jimdo kümmert sich auch um einige der technischen Belange wie Responsiveness für Mobilgeräte, Hosting und Domain-Namen.

Die kostenlose Variante deckt die Grundlagen ab, kommt allerdings mit Werbung, wohingegen die kostenpflichtige Variante mehr Speicherplatz und Bandbreite bietet und Support-Optionen hat. (Für E-Commerce musst du den „Business“-Plan kaufen.)

Vorteile:

  • Drag & Drop, WYSIWYG-Editor eignet sich perfekt für Einsteiger
  • Kann auf Mobilgeräten erstellt und bearbeitet werden
  • Das Inclusive-Paket enthält Hosting und Domain für kostenpflichtige Varianten
  • Alle Vorlagen sind responsiv

Nachteile:

  • Nur E-Mail-Support
  • Eingeschränkte Individualisierungsmöglichkeiten, da es sich um einen Website Builder mit festen Vorlagen handelt
  • Für große Unternehmen wahrscheinlich unzureichend

Preis:

  • Kostenlose Testphase
  • Start: 9 €/Monat (jährliche Abrechnung)
  • Business: 15 €/Monat (jährliche Abrechnung)

Empfohlen für:

  • Kleine Unternehmen und Unternehmen mit begrenztem Budget
  • Einsteiger, die mit dem Design herumspielen wollen
  • Freelancers or other professionals with no web design experience looking for small portfolio sites
  • Freelancer oder andere Profis, die keinerlei Erfahrung mit Webdesign haben und kleine Portfolio-Seiten wollen

GoDaddy

Screenshot Godaddy website builder

In Sachen Internet-Dienstleistungen seit den späten 90ern ein bekannter Name, bietet GoDaddy neben Hosting und Domain-Service mittlerweile auch einen Website Builder für kleine Unternehmen an. Ebenso wie bei Constant Contact können Nutzer eine automatische Seitenvorlage erstellen, die auf ihrer Branche basiert und bestimmte Teile personalisieren. In Sachen Personalisierung ist GoDaddy ein bisschen besser, da zusätzliche Optionen wie Farben und Schriftarten angeboten werden.  Es gibt allerdings weniger kostenlose Funktionen.

Vorteile:

  • Ein paar mehr Individualisierungsmöglichkeiten als andere schnelle Website Builder
  • Die nutzerfreundliche Bedienoberfläche ist praktisch für Einsteiger
  • Website-Editor kann auf Mobilgeräten verwendet werden

Nachteile:

  • SEO ist nicht wirklich optimal
  • Negatives Feedback zeigt tiefgreifendere Probleme bei der Arbeit mit GoDaddy
  • Man muss die Premiumversion kaufen, wenn man es mit SEO, Social Media und E-Mail-Marketing ernst meint

Preis:

  • Basic: 4,86 €/Monat
  • Standard: 9,74 €/Monat
  • Premium: 14,62 €/Monat
  • E-Commerce: 19,49 €/Monat

Empfohlen für: 

  • Leute, die einen einfachen Seiten-Editor wollen

Strikingly

Screenshot Strikingly website builder

Strikingly ist ausschließlich auf einseitige Webseiten spezialisiert und damit ein Website Builder, der nicht für jeden geeignet ist. Aber mit seinem hochgelobten Support-Team und dem umfangreichen Editor ist er eine tolle Wahl, um eine simple Website zu personalisieren.

Die Vorlagen sind modern und vielfältig, daher kannst du problemlos einen Stil wählen, der dir gefällt, und deinen eigenen Content hinzufügen, um die Seite zu personalisieren. Doch auch wenn er mehr Designoptionen bietet als die Konkurrenten, sind die Funktionen ziemlich dürftig. Wenn du mehr als eine Landingpage oder einen einfachen Explainer möchtest, kann er dir nicht helfen.

Vorteile:

  • Umfangreicher Editor bietet mehr Individualisierungsmöglichkeiten als andere schnelle Website Builder
  • Ausgezeichneter 24/7-Kundenservice (sogenannte „Happiness Officers“)
  • Oberfläche ist ausreichend für Einsteiger

Nachteile:

  • Nur für einseitige Seiten
  • Ausschließlich simple Funktionen

Preis:

  • Limited: $8/Monat (jährliche Zahlung)
  • Pro: $16/Monat (jährliche Zahlung)
  • VIP: $49/Monat (jährliche Zahlung)

Empfohlen für: 

  • Der beste Website Builder für einseitige Seiten wie Landingpages oder kurze Explainer

Duda

Screenshot Duda website builder

Duda bietet einen Website Builder mit etwas komplizierteren Vorlagen, arbeitet aber eben doch auch mit Vorlagen. Er füllt die Nische für Leute, die ein bisschen Personalisierung, sich aber nicht groß um das Design kümmern wollen. Er bietet eine Handvoll Funktionen, die andere einfache Website Builder nicht bieten, beispielsweise spezielle Anzeigen für Erstbesucher oder ortsspezifische Funktionen (z. B. Anzeige deiner Telefonnummer). Er verfügt auch über eine großzügige Anzahl an Vorlagen und die Möglichkeit, User Journeys zu kreieren.

Insgesamt ist Duda ein solider Mittelweg zwischen Bequemlichkeit und Personalisierbarkeit.

Vorteile:

  • Über 90 Vorlagen, die meisten davon gut designt
  • Einzigartige Funktionen wie Conditional Displays
  • Umfassende Individualisierungsmöglichkeiten (im Vergleich zu anderen „schnellen“ Website Buildern)
  • App Store für zusätzliche Funktionen

Nachteile:

  • Ein komplexerer Seiten-Editor bedeutet auch mehr benötigte Zeit bei der Erstellung der Seite
  • Schlechte native SEO; du musst selbst nach SEO-Techniken suchen und diese anwenden

Preis:

  • Basic: $19/Monat
  • Team: $29/Monat
  • Agency: $59/Monat

Empfohlen für: 

  • Leute, die einen einfachen Website Builder wollen, aber nicht mit den minimalen Designoptionen der Konkurrenzprogramme zufrieden sind
  • Unerfahrene Website-Manager, die sich in Design versuchen wollen

Site123

Screenshot Site123 website builder

Bei Site123 ist der Name Programm, denn dieser Website Builder lässt dich eine komplette Seite schneller erstellen, als du bis drei zählen kannst. Er ist einer der komplizierteren Website Builder, aber das Design im Vorlagenstil bedeutet, dass nur äußerst wenig designt werden muss und man schnell Ergebnisse erhält. Genau wie Duda wandert auch Site123 auf dem schmalen Grad zwischen aufwändigerem und weniger aufwändigem Website Builder – ideal, wenn du ein paar Designoptionen, aber nicht zu viele möchtest.

Vorteile:

  • Einfaches Designinterface für Einsteiger
  • Plugin-Library für zusätzliche Funktionen
  • Mit der Pro-Version kannst du Änderungen am Code vornehmen
  • Layout freier gestaltbar als bei anderen Website Buildern

Nachteile:

  • Nur einfache Funktionen und Designs – nichts Besonderes

Preis 

  • Basic: $7.80/Monat (jährliche Zahlung)
  • Advanced: $13.80/Monat (jährliche Zahlung)
  • Professional: $19.80/Monat (jährliche Zahlung)
  • Gold: $25.80/Monat (jährliche Zahlung)

Empfohlen für: 

  • Jeden, der eine einfache Seite mit grundlegender Funktionalität möchte
  • Menschen, die mit den Layout-Optionen oder Vorlagen anderer Website Builder unzufrieden sind

Fortgeschritten und gut personalisierbar

Wix

Screenshot Wix website builder

Wix steht auf der Liste der besten Website Builder für kleine Unternehmen regelmäßig an der Spitze und ist aus gutem Grund Titelverteidiger. Mit günstigen Preisen und nutzerfreundlichem Website Builder gewinnt Wix die Herzen der Website Manager verschiedenster Branchen und Unternehmen. Das Erstellen einer Seite dauert zwar länger als mit den vorherigen Website Buildern, dafür kannst du dich mit allen Einzelheiten des Webdesigns austoben und eine völlige einzigartige und originelle Website erstellen.

Vorteile:

  • Dieser perfekte Website Builder ist per Drag & Drop einfach zu handhaben und lässt sich sehr gut personalisieren
  • Erstellung der Website mit künstlicher Intelligenz, mit Vorlagen oder selbst designen – was immer dir lieber ist
  • Großzügiges kostenloses Modell (mit Werbung von Wix)
  • Das All-inclusive-Paket enthält Hosting und SSL
  • Interessante Designoptionen wie animierte Effekte
  • Unbegrenzte Seiten und Hunderte Vorlagen
  • SEO und Marketing-Tools

Nachteile:

  • Vorlage nicht änderbar – Redesign mit einer neuen Vorlage erfordert komplett neue Erstellung der Seite
  • Flache Lernkurve
  • Um Werbung zu entfernen, muss auf einen kostenpflichtigen Account gewechselt werden
  • Keine „Live Chat“-Option

Preis

  • Domain verbinden (mit Werbung): 4,50 €/Monat
  • Combo: 8,50 €/Monat
  • Unlimited: 12,50 €/Monat
  • VIP: 24,50 €/Monat

Empfohlen für: 

  • Leute, die ihre eigene Website designen wollen, aber noch Hilfe benötigen
  • Leute, die Erfahrung mit Webdesign haben, aber einen simplen Editor wollen

Squarespace

Screenshot Squarespace website builder

Betrachte Squarespace als gleichwertige Alternative zu Wix. Beide setzen auf flexible Individualisierungsmöglichkeiten und einen leicht zu bedienenden Editor. Der Unterschied zwischen ihnen ist gering, aber deutlich: Der Editor von Squarespace ist nicht ganz so nutzerfreundlich wie bei Wix, aber die Designs sind etwas besser für Bilder geeignet. Damit ist Squarespace einen Tick besser in Sachen einfacher Personalisierung.

Vorteile:

  • Gute Balance zwischen Designoptionen und Nutzerfreundlichkeit
  • Detaillierteres Onboarding hilft dir zu Beginn
  • Tolle Bilder und gut designte Vorlagen
  • Alle Vorlagen sind responsiv
  • Mit der Premium-Version kann Code hinzugefügt werden
  • Editor für Mobilgeräte
  • 24/7-Kundenservice 

Nachteile:

  • Steilere Lernkurve als Wix
  • Keine Add-ons oder Apps Store, du kannst also nur die vorgegeben Funktionen nutzen

Preis 

  • Persönlich: 16 €/Monat
  • Business: 17 €/Monat
  • E-Commerce Basis: 24 €/Monat
  • E-Commerce Erweitert: 36 €/Monat

Empfohlen für: 

  • Genau wie Wix ist auch Squarespace für jeden, der eine Seite designen möchte, aber dabei noch jemanden benötigt, der ihn ein wenig an die Hand nimmt, und bereit ist, mehr Zeit mit dem Design zu verbringen, um eine schönere Seite zu bekommen.

WordPress

Screenshot WordPress website builder

WordPress war in den frühen 2010er Jahren lange der beliebteste Website Builder, allerdings hat sich dies durch das Aufkommen nutzerfreundlicherer Website Builder wie Wix und Squarespace ein wenig geändert. Dennoch spielt WordPress weiterhin eine große Rolle und bleibt durch einige einzigartige Funktionen und Individualisierungsmöglichkeiten konkurrenzfähig, auch dank der nahezu grenzenlosen Auswahl an Plugins und weil es sich sehr gut für Blogs eignet.

Vorteile:

  • Unzählige Funktionen, Motive und Indivisualisierungsmöglichkeiten, dank starker Plugins der Drittanbieter-Community
  • Diese Community bietet jede Menge Support und Feedback, falls du technische Hilfe benötigst
  • Der beste Website Builder für Blogs, besonders wenn man bedenkt, dass man zusätzliche SEO-Plugins wie Yoast verwenden kann

Nachteile:

  • Steile Lernkurve und eine manchmal frustrierende Benutzeroberfläche – WordPress muss man viel Zeit widmen
  • Die besten Funktionen (via Plugins) kosten extra

Preis:

  • Nicht so simpel wie die anderen. Im Grunde kann man die WordPress-Plattform kostenlos herunterladen, aber du musst für Hosting extra zahlen. Auch viele interessante Plugins kosten extra, daher kommen eventuell Zusatzkosten auf dich zu, um deine gewünschte Seite zu erstellen. Es kostet ungefähr mindestens 100 Euro, die Seite aufzusetzen, aber wenn du eine richtig personalisierte Seite möchtest, könnte es Tausende Euros kosten.

Empfohlen für 

  • Erfahrenere Website-manager, besonders solche, die sich mit WordPress bereits auskennen
  • Unternehmen, deren Content- und SEO-Strategien stark von Blogs abhängig sind
  • Designer, die größtmögliche Individualisierung wollen und bereit sind, dafür Zeit zu investieren

Auf E-Commerce zugeschnitten

Es gibt Website Builder und dann gibt es noch Website Builder für E-Commerce. Beim Onlinehandel musst du noch zusätzliche Funktionen wie Transaktionsgebühren und die verfügbare Anzahl der Produktseiten bedenken. Wenn du auf der Suche nach einem Website Builder für einen Onlineshop bist, dann sind diese auf E-Commerce zugeschnittenen Optionen für dich.

Shopify

scrennshot shopify website builder

 

Shopify ist der schnelle und einfache Website Builder für E-Commerce. Nachdem du dein Theme ausgewählt hast, musst du nur noch wenig designen und anpassen. Shopify ist für Leute, die sich mehr auf den unternehmerischen Teil statt auf das Erstellen einer Website konzentrieren wollen; es bietet alle Funktionen, die ein Händler benötigt, wie Upsell-Optionen und Werbemöglichkeiten, aber die Designoptionen beschränken sich auf ein absolutes Mindestmaß. Die Vorlagen sehen gut aus, doch wenn du eine Seite mit einem originellen oder einzigartigem Look möchtest, ist Shopify nichts für dich.

Vorteile:

  • Blitzschnelles Setup (auch wenn es länger dauert, falls du viele Produkte hast)
  • Der benutzerfreundlichste Website Builder für E-Commerce
  • Alle Verkaufsfunktionen, die du benötigst, einige bereits eingebaut, andere durch Add-ons verfügbar
  • Sehr gut für Social-Media-Integration
  • All-inclusive-Paket enthält Hosting
  • 24/7-Telefonsupport 
  • Große Zufriedenheit bei Kunden

Nachteile:

  • Begrenzte Designoptionen und Vorlagen (nicht ideal für Personalisierung)
  • Es besteht das große Risiko, dass deine Seite aussieht wie andere Shopify-Seiten mit derselben Vorlage
  • Kann teuer werden, besonders wenn du eine Drittanbieter-Zahlweise wählst

Preis

  • Shopify Lite: $9/Monat
  • Basic Shopify: $29/Monat
  • Shopify: $79/Monat
  • Advanced Shopify: $299/Monat
  • Shopify Plus: $2.000 – $40.000/Monat

Empfohlen für:

  • Händler, die sich auf Verkäufe statt Design konzentrieren wollen
  • Einsteiger, die sich im Bereich E-Commerce ausprobieren wollen

Weebly

Screenshot Weebly website builder

 

Weebly ist komplexer als Shopify, aber nicht so kompliziert wie BigCommerce. Im Grunde ist es ein durchschnittlicher Website Builder für E-Commerce. Auch wenn er nicht ausschließlich auf E-Commerce ausgelegt ist, scheint er doch in erheblichem Maße für E-Commerce-Nutzer designt zu sein, weshalb wir glauben, dass er gut in diese Kategorie passt. Weebly bietet mehr Designoptionen als der durchschnittliche Website Builder, aber nicht zu viele, als dass sie dich überfordern würden.

Vorteile:

  • Umfassendes Onboarding ist eine große Hilfe für Einsteiger
  • Benutzerfreundliches Drag & Drop Interface
  • Die meisten Vorlagen sind responsiv
  • Das Inclusive-Paket enthält Hosting und Backend-Support
  • Mehr Designfunktionen als normale Website Builder, beispielsweise Kontaktformulare, Slider und Fotogalerien
  • Social-Media-Integration 
  • Hilfreicher SEO-Leitfaden und Support Center

Nachteile:

  • Keine Add-ons von Drittanbietern – du kannst nur das nutzen, was Weebly anbietet
  • Du musst auf einen kostenpflichtigen Account upgraden, um Werbung zu entfernen

Preis: 

  • Pro: 10 €/Monat (jährliche Zahlung)
  • Business: 20 €/Monat (jährliche Zahlung)
  • Business Plus: 30 €/Monat (jährliche Zahlung)

Empfohlen für: 

  • Leute, die mehr Designoptionen als bei Shopify wollen, es aber trotzdem einfach und nutzerfreundlich mögen

BigCommerce

BigCommerce website builder Produkteinführung
via fool.com

 

BigCommerce ist das Schwergewicht unter den Website Buildern für E-Commerce und bietet mehr Funktionen und Designoptionen, kostet aber auch mehr und ist schwieriger zu handhaben. BigCommerce ist designt für große Händler, daher würden Startups und neue Shops für Funktionen bezahlen, die sie nicht benötigen und nicht nutzen können. Aber für große Onlineshops hat er alles.

Vorteile:

  • Erweitere Verkaufsoptionen wie Tools für Warenkorbabbrüche, Produktbewertungen und Coupons
  • Sehr gut personalisierbar, um unverwechselbare Onlineshops zu erstellen
  • Unbegrenzte Produkte

Nachteile:

  • Teuer
  • Steile Lernkurve
  • Schwierig, mit dem Shop auf eine andere Plattform umzuziehen

Preis:

  • Basic: $29,95/Monat
  • Plus: $79,95/Monat
  • Pro: $249,95/Monat

Empfohlen für:

  • Große Händler
  • Etablierte E-Commerce-Marken, die expandieren wollen

Magento

Magento website builder interface

Magento gehörte zunächst eBay und nun Adobe und ist seit über einem Jahrzehnt einer der etabliertesten Website Builder. Bei dieser Plattform muss man ordentlich selbst anpacken – Knowhow in den Bereichen Backend und Entwicklung sind von großer Hilfe oder du lernst während des Prozesses. Dafür gibt es nirgendwo so gute Individualisierungsmöglichkeiten und er enthält aööe E-Commerce-Funktionen, die du brauchst, einschließlich tausender Drittanbieter-Erweiterungen.

Magento gibt es in zwei Paketen: eine üppige Gratis-Version, Magento Open Source, und eine vollgepackte Premium-Version, Magento Commerce. Letzteres kommt mit zusätzlichen Funktionen für Marketing und Design, einschließlich eines WYSIWYG-Editors, falls du keine Zeit hast zu lernen, wie man die kostenlose Version nutzt. Magento Commerce hat auch einen Cloud-Support und Kundenservice (bei der kostenlosen Version bist du auf die Community für Hilfe angewiesen), aber der Preis beträgt mehrere Tausend Euro im Monat.

Vorteile:

  • Umfangreiche Verkaufsfunktionen und Tools zur Bestandsverwaltung
  • Von Nutzer geführtes Forum, das bei Fragen hilft und Hilfe bietet
  • Äußerst personalisierbar
  • Verfügt über Marketing-Tools
  • Sowohl für kleine als auch große E-Commerce-Unternehmen
  • Große Bandbreite an Erweiterungen (mehr als 5.000)

Nachteile:

  • Sehr steile Lernkurve – erfordert Programmierkenntnisse, um das volle Potenzial auszuschöpfen
  • Sehr viel komplizierter als andere Website Builder für kleine Unternehmen
  • Teure Add-ons wie Hosting, Sicherheitsvorkehrungen und SEO-Apps

Preis:

  • Magento Open Source: Kostenlos
  • Magento Commerce: variiert, beginnt bei $1.999/Monat.

Empfohlen für: 

  • Onlinehändler, die sowohl eine Vorstellung von ihrer Website als auch Programmierkenntnisse haben, um diese umzusetzen
  • Kleine Unternehmen, die gewillt sind, die Backend-Seite des Designs zu erlernen. Magento ist sehr anpassungsfähig und eignet sich daher sehr gut für eine langfristige Entwicklung

Square Online Store

Square Online Store website builder

Square begann als POS-System für Offline-Transaktionen, hat sich aber mittlerweile zu einem E-Commerce Website Builder speziell für kleine Unternehmen entwickelt. Im Gegensatz zu BigCommerce und Magento ist Square relativ simpel und kümmert sich um Dinge wie SSL-Zertifikate, Hosting und SEO. Während dies ein Vorteil für Leute ist, die sich nicht um die technischen Details kümmern wollen, schränkt es die Möglichkeiten ein, die ein versierter Entwickler hätte.

Die Preise sind angemessen, mit einem ganzen Spektrum an Funktionen für die „kostenlose“ Version – wobei diese nicht wirklich kostenlos ist, da du 2,9 % + 30 Cent Gebühr pro Verkauf zahlst und auf der Seite Werbung von Square angezeigt wird. Aber das ist immer noch günstiger als die meisten Website Builder für kleine Unternehmen. Die kostenpflichtigen Versionen bieten zusätzliche Funktionen, beispielsweise individuelle Domains, Kundenbewertungen oder E-Mails zu Warenkorbabbrüchen.

Vorteile:

  • Kümmert sich um alle Sachen im Hintergrund wie SSL-Zertifikate und Hosting
  • Benutzerfreundlicher Editor und schnelles Setup
  • Günstig und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Eingebaute Marketing-Funktionen
  • Umfangreiche Verkaufsfunktionen und Tools zur Bestandsverwaltung
  • Support via E-Mail, Telefon und Live Chat

Nachteile:

  • Deckt alle Grundlagen gut ab, allerdings weniger die fortgeschrittenen Optionen
  • Begrenzte Designoptionen und Vorlagen (nicht gut für Personalisierung)
  • Für die besten Versandoptionen muss man extra zahlen
  • Wenige Optionen zur Zahlungsabwicklung (nur Square und PayPal)

Preis:

  • Kostenlos: keine monatliche Gebühr; 2,9 % + 30 Cent pro Verkauf
  • Professional: $12/Monat (jährliche Zahlung); 2,9 % + 30 Cent pro Verkauf
  • Performance: $26/month (jährliche Zahlung); 2,9 % + 30 Cent pro Verkauf
  • Premium: $72/month (jährliche Zahlung); 2,9 % + 30 Cent pro Verkauf

Empfohlen für: 

  • Preisbewusste Website-Manager – die Preise von Square Online Store kommen den Kunden zugute, mit einer kostenlosen Testphase, um zu sehen, wie es dir gefällt
  • E-Commerce-Manager, die schnell und günstig eine Seite wollen, aber nicht die schlechteste Qualität

Du musst es nicht alleine wuppen

Was, wenn du einen Website Builder nutzen und gleichzeitig eine individuelle und fantastisch aussehende Seite möchtest, aber nicht die Zeit oder Designexpertise hast, sie selbst zu erstellen? Dann kannst du auch einen freiberuflichen Webdesigner engagieren, der eine Vorlage aus einem Website Builder für dich personalisiert. Webdesigner können sich auf bestimmte Website Builder wie WordPress oder BigCommerce spezialisieren, damit du eine Seite auf einer Plattform erstellen, aber den schwierigen Designteil einem Profi überlassen kannst.

Du bist noch immer unsicher, ob ein Website Builder das Richtige für dich ist? Dann schau dir unseren Artikel zu den Unterschieden zwischen Website Buildern und Webdesignern an.

Du möchtest die perfekte Seite für dein Unternehmen?
Dann arbeite mit unseren talentierten Designern.