Manchmal, wenn man an einem Projekt arbeitet, stellt man fest, dass man einen Creative Director oder einen Art Director benötigt. Aber wen von beiden stellst du ein? Ein großes Projekt kann einem viel abverlangen, vor allem wenn es um ein Brand Design geht. Du muss so viele verschiedene Dinge beachten, stilistische Elemente erkunden, Werte vermitteln, Listen abhaken. Ein zusätzliches Paar Hände ist immer hilfreich, aber wen du engagierst hängt davon ab, was du benötigst.

Beide spielen eine wichtige Rolle bei der Markenentwicklung und der Projektausführung. Den Unterschied zwischen Creative Director und Art Director zu kennen ist daher der ideale erste Schritt, um loszulegen. Wir werfen einen genauen Blick auf die Unterschiede zwischen Creative Director und Art Director und schauen uns ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie ihre Qualifikationen an, um dir dabei zu helfen, die richtige Person für den Job zu engagieren.

Zwei Personen geben High Five, eine Person hat eine Glühbirne, die Ideen anzeigt, und die andere Person Designwerkzeuge
Illustration von OrangeCrush

Was ist ein Creative Director?

Creative Director sind die Visionäre und Leiter des Projekts. Sie verfügen sehr wahrscheinlich über einige, wenn nicht gar alle künstlerischen Fähigkeiten, um die Marke zu entwickeln, konzentrieren sich aber mehr auf den großen Umfang des Projekts und all die Details, die notwendig sind, um es zum Leben zu erwecken. Sie planen strategisch, welche kreativen Aspekte umgesetzt werden müssen, und stellen gleichzeitig sicher, dass alle Bilder, Botschaften und Installationen einheitlich sind.

illustration: personen arbeiten am computer
Von Felipe Charria

Creative Director leiten ein Team, um sicherzustellen, dass das Projekt genau so umgesetzt wird, wie der Kunde sich das wünscht. Sie fungieren als kommunikatives Bindeglied zwischen jenen, die an den Einzelheiten des Projekts arbeiten, und den Kund:innen selbst. Sie legen Budgets und Zeitpläne fest und arbeiten alle Details des Projekts aus, um die vorgegebene Struktur einzuhalten.

Von der Konzeption bis hin zur Finalisierung sind Creative Director die rechte Hand der Kund:innen. Sie sind in alle Prozesse des Projekts involviert und helfen dir während des gesamten Projekts. Sie schaffen eine einladende Arbeitsumgebung und konzentrieren ihre Energie darauf, ein kreatives Team zusammenzubringen, um eine kreative Vision umzusetzen.

Creative Director können dafür verantwortlich sein…

  • das Kreativteam zu motivieren
  • Aufgaben im Team zu verteilen, die dem Zeitplan des Projekts entsprechen
  • die Ideen des Kreativteams zu fördern und umzusetzen
  • das Budget des Projekts zu managen
  • Brainstorming-Sessions zu organisieren
  • sich von der Konzeptionierung bis hin zur Fertigstellung um die Wünsche und Anforderungen der Kund:innen zu kümmern
  • eng mit den Kund:innen zusammenzuarbeiten und ihre Anforderungen dem Kreativteam mitzuteilen
  • kreative Mitarbeiter:innen einzustellen und zu schulen
  • die Rentabilität des Projekts in Verbindung mit dem Budget und Zeitplan zu überwachen
  • alle am Projekt Beteiligten über die Marketingziele zu informieren
  • die Arbeit zu überprüfen und konstruktives Feedback zu geben
  • sicherzustellen, dass die Ziele der visuellen Kommunikation und Markenstandards eingehalten werden und einheitlich sind
illustration: menschen sitzen an einem Tisch in form von glühbirne
Illustration von OrangeCrush

Das können gute Creative Director besonders gut:

  • andere inspirieren und motivieren
  • kommunizieren (sowohl Schriftich als auch mündlich)
  • ein Team führen
  • Multitasking
  • kreative Vision
  • Projektmanagement
  • Beziehungen aufrechterhalten und pflegen
  • Ton und Geschwindigkeit des Projekts vorgeben
  • realistische Ziele setzen und sie einhalten
  • diese Ziele für erfolgreiche Ergebnisse aufteilen und zuweisen
  • Probleme lösen
  • innovativ sein
  • Marketing und Verkauf (sei es ein physisches Produkt oder ein Konzept)
  • konstruktives Feedback geben
  • Zeitmanagement

Erfahre hier mehr darüber, was ein Creative Director macht >>

Was ist ein Art Director?

Mit mehreren Aufgaben jonglieren, To-Do-Listen abhaken und E-Mails beantworten
Von Felipe Charria

Ein Art Director ist für die visuellen und stilistischen Details eines Projekts verantwortlich. Sie kümmern sich um verschiedene gestalterische und designtechnische Aspekte des Projekts und präsentieren diese dem Creative Director. Ein Art Director arbeitet eng mit einem Team von Kreativen zusammen und legt mit ihnen die notwendigen gestalterischen Elemente eines Projekts fest, seien es Fotos, Filme, Texte, Zeichnungen oder Grafikdesign. Gemeinsam mit dem Kreativteam mobilisiert der Art Director dann seine kreativen Mitarbeiter, geht auf die Fähigkeiten jedes Einzelnen ein und setzt die visuellen Ziele des Projekts erfolgreich um.

Ein Art Director ist dafür verantwortlich, die kreativen Elemente eines Projekts zu managen, und assistiert oftmals beim Budget und dem Zeitplan, abhängig von den Anforderungen des Unternehmens. Sie präsentieren Projekte, die entweder vom Creative Director oder direkt vom Kunden genehmigt werden müssen. Ein Art Director ist notwendig, um alle kreativen Designelemente umzusetzen und sicherzustellen, dass ein Projekt, ein kreatives Asset und die Marke ästhetisch ansprechend sind und mit der Marke übereinstimmen.

Ein Art Director ist verantwortlich dafür…

  • die Vision der Kund:innen zu interpretieren und diese klar und deutlich einem professionellen Kreativteam zu vermitteln
  • herauszufinden, wie man eine bestimmte Botschaft oder ein bestimmtes Konzept visuell kommuniziert
  • in allen Phasen des Projekts eng mit einem Kreativteam zusammenzuarbeiten
  • mithilfe verschiedener künstlerischer Mittel alle Einzelheiten des Projekts auszuarbeiten
  • Mitarbeiter:innen diesen künstlerischen Medien zuzuweisen
  • den Fortschritt zu überwachen
  • dem Kreativteam Ratschläge und Feedback zu geben und ihm mit Expertise zur Seite zu stehen
  • die Vision einer Marke visuell umzusetzen
  • Präsentationen vor den Kund:innen und dem Creative Director oder anderen zu halten
  • die digitalen und physischen Illustrationen für ein Projekt abzusegnen
Person, die ein Bild auf einem Webdesign platziert
Von Felipe Charria

Ein guter Art Director ist:

  • außergewöhnlich kreativ und kennt sich in bestimmten Kunst- und Designbereichen aus
  • hervorragend im Kommunizieren
  • fleißig und effizient
  • gut im Zeitmanagement
  • gut darin, die Einzelheiten eines Projekts zu managen und umzusetzen
  • in der Lage, ein professionelles Team zu leiten, zu motivieren und zu managen
  • in allen verschiedenen Bereichen von Kunst und Design bewandert

Creative Director vs. Art Director

Beide Positionen sind für jedes kreative Unterfangen hilfreich und oftmals können sich ihre Jobs überschneiden. Häufig haben Creative Director und Art Director dasselbe Ziel: erstklassige, ausgezeichnete kreative Arbeit abzuliefern, die die Erwartungen erfüllt und das Budget einhält. Sie arbeiten gemeinsam und mit einem Team von Kreativen daran, Designs für das Projekt und Kund:innen zu kreieren. Auch wenn sie dasselbe Ziel haben, unterscheiden sich ihre Verantwortlichkeiten und Schwerpunkte. Der Creative Director hat eine langfristige Vision für das Projekt, wohingegen der Art Director für bestimmte künstlerische Aspekte des gewünschten Ergebnisses verantwortlich ist.

Ein farbenfrohes Design mit einem Mann, der auf einem Stift sitzt, und einer Frau, die auf einen Bildschirm schaut
Von Felipe Charria

Creative Director und Art Director können zusammenarbeiten, um Ergebnisse zu liefern. In der Regel präsentiert der Art Director seine Ideen dem Creative Director und der Creative Director stellt dann sicher, dass diese Ideen zu den Zielen des Projekts passen.

Obwohl sie sich auf unterschiedliche Teile des Projekts konzentrieren, liegt der Schlüssel zum Erfolg in ihrer Zusammenarbeit. Der Creative Director ist oftmals auf die gestalterische Expertise des Art Directors angewiesen, um das Projekt zu verwirklichen, und der Art Director ist auf den Creative Director angewiesen, wenn es darum geht, das Projekt zu leiten und sich an die kleinen Details zu halten.

Es kann hilfreich sein, mit beiden zusammen an einem kreativen Unterfangen zu arbeiten, aber beide bieten notwendige und einzigartige Möglichkeiten für ein erfolgreiches Projekt.

Wen solltest du engagieren?

Die richtige Person zu wählen ist ein guter Anfang, aber auch eine schwierige Entscheidung. Diese hängt von den Zielen deines Projekts ab.

Wenn du nach jemandem suchst, der das gesamte Projekt umsetzt, mit allen Einzelheiten und nicht nur die visuellen Aspekte, solltest du darüber nachdenken, einen Creative Director zu engagieren. Wenn du jemanden suchst, der ein Team von Kreativen und Designschaffenden managt, um ein bestimmtes visuelles Ziel zu erreichen, ist ein Art Director die perfekte Wahl. Wenn du jemanden benötigst, der ein großes Projekt realisiert, aber auch besonderes Augenmerk auf die visuellen Aspekte und Einheitlichkeit der gestalterischen Elemente legt, könnte es hilfreich sein, sowohl einen Creative Director als auch einen Art Director zu engagieren.

Du benötigst kreative Hilfe, um dein Projekt auf die nächste Stufe zu heben?
99d Studio kann dir bei deiner nächsten Herausforderung behilflich sein.