Viele Menschen träumen davon, Autor zu sein, aber als Geschäftsinhaber oder Unternehmer geht es beim Schreiben eines Buches nicht nur darum, sich einen Traum zu erfüllen. Es geht darum, dein Unternehmen aufzubauen und wachsen zu lassen. Ob es nun ein eBook ist, das man auf deiner Website herunterladen kann, oder ein „richtiges“ Buch, das du auf Amazon verkaufen kannst, es kann zu einem Kernbestandteil deiner Unternehmensstrategie werden.

Damit dein eBook allerdings Ergebnisse erzielt, gibt es ein paar Dinge, die du beachten musst. Hier sind die 10 Schritte, in denen du ein erfolgreiches eBook entwirfst, das dir dabei helfen wird, deine Unternehmensziele zu erreichen.

Warum ein eBook?

Joanna Penn’s author page on Amazon
Joanna Penn lebt vom Schreiben darüber, wie man Bücher schreibt. Sieh dir an, wie viele Bücher sie über die verschiedenen Aspekte des Schreibens, Veröffentlichens, Marketings und wie es ist, Autor zu sein, geschrieben hat. Via Amazon.

Bevor wir zu diesen Schritten kommen, lass uns einmal anschauen, weshalb du überhaupt ein eBook schreiben solltest. Ein eBook kann deinem Unternehmen auf mehreren Arten helfen:

Der erste Grund ist eine zusätzliche Einnahmequelle – aber die Wahrheit ist, dass du mit deinem ersten Buch wahrscheinlich nicht sonderlich viel verdienen wirst, zumindest nicht sofort. Um Geld aus eBook-Verkäufen zu verdienen, musst du viel Werbung und Marketing betreiben. Du wirst wahrscheinlich erst mit deinem fünften oder sechsten Buch anständiges Geld verdienen. Wenn du mit dem Verkauf von eBooks Geld verdienen willst, solltest du auf jeden Fall jetzt anfangen – sei dir einfach nur darüber im Klaren, dass du damit nicht sofort reich werden wirst!

Property ebook cover design
Dieses eBook darüber, wie man seine Immobilie verkauft, wurde vom Immobilienmakler Shane Willis geschrieben. Coverdesign von Rac.design.

Die zweite Art, wie dein eBook deinem Unternehmen helfen kann, ist, indem es deine Glaubwürdigkeit erhöht. Ein geschriebenes Buch über dein Fachgebiet ist ein Zeichen dafür, dass du weißt, worüber du redest! Diese zusätzliche Autorität kann neue Möglichkeiten eröffnen, wie beispielsweise Auftritte als Redner. Schließlich hast du ein Buch zu einem Thema geschrieben, also musst du ein Experte sein! Das kann dir helfen, neue Kunden zu gewinnen. Außerdem kannst du existierende Kunden mit zusätzlichem Ansehen beeindrucken, wenn du ein Buch schreibst.

Und schließlich kann dein eBook direkt in dein Unternehmen einfließen, indem es Teil deines Marketing-Trichters wird. Du kannst kostenlose Exemplare deines eBooks im Tausch für die E-Mail-Adressen der Leute anbieten – das klassische „Gratis“-Opt-In – um Leute auf deine E-Mail-Liste zu bekommen und sie später zu Kunden zu machen. Mithilfe deines eBooks kannst du die Menschen organisch zum nächsten Schritt führen – nämlich mit dir zusammenzuarbeiten.

Wie du ein eBook für dein Unternehmen schreibst

0. Beginne mit deinem „Warum“

Sidehustleschool.com
Chris Guillebeaus Buch Side Hustle: „Von der Idee zum Einkommen in 27 Tagen“ ist Teil eines Ökosystems, zu dem eine Website, ein Podcast und ein Reise-Workshop gehört.Via Sidehustleschool.com.

Bevor du überhaupt mit deinem eBook selbst beginnst, musst du dir über deine Ziele klar werden. Was sind die Gründe, dieses Buch zu schreiben, angesichts der unterschiedlichen Arten, auf denen ein Buch deinem Unternehmen nützen kann? Welche Rolle wird es in deinem Content- und Marketing-Ökosystem spielen? In welches deiner Produkte oder Dienstleistungen soll es einfließen? Was willst du erreichen? Es ist wichtig, dass du dir ganz genau im Klaren darüber bist, weshalb du das Buch schreibst, denn das wird dich während des Prozesses motiviert halten und dafür sorgen, dass das fertige Buch auch genau diese Ziele erfüllt.

1. Freunde dich mit deinem Leser an

Ocean Nomad book cover
Dieses Buch hat eine ganz bestimmte Zielgruppe: Jemand, der immer unterwegs sein will, per Boot reisen und der Umwelt helfen möchte, indem er ständig auf Achse ist. Ocean Nomad Buchcover von Meella.

Wenn du ein Unternehmen hast, solltest du bereits ein klares Bild von deinem idealen Klienten oder Kunden haben. In der Regel wird das die Person sein, die dein Buch lesen soll, daher gleicht dein idealer Leser deinem idealen Kunden. Sorge dafür, dass du verstehst, wer diese Person ist in Bezug auf Demografie – Alter, Geschlecht, Wohnort, etc. – und Psychografie – Ansichten und Verhalten.

Schau dir genau an, was ihre größten Probleme sind und nach welchen Lösungen sie suchen. Nach welchen Dingen würden sie auf Google oder Amazon suchen? Welche Alternativen sind gegenwärtig für sie verfügbar? Überspringe diesen Schritt nicht, da er von entscheidender Bedeutung ist, wenn du ein eBook möchtest, das die Menschen tatsächlich lesen.

2. Wähle das richtige Thema

Hawaiian Spirulina book cover
Wie viele Bücher kann es zum Thema Hawaii-Spirulina geben? Hawaiian Spirulina Buchcover von HollyM.

Du magst versucht sein, deine gesamte Lebensphilosophie als ultimatives Vermächtnis für die Welt in dieses erste Buch zu stecken. Die Gefahr dabei ist erstens, dass das eine so überwältigende Aufgabe ist, dass du niemals zufrieden sein wirst, nicht alles ins Buch bekommen zu haben. Und zweitens wirkst du damit schnell sehr eitel, da du nur darüber nachdenkst, was du sagen willst, statt darüber, was deine Kunden lesen wollen. Es ist wesentlich wirkungsvoller, ein eng gefasstes Thema zu wählen, welches die Menschen interessiert und zu dem du genaue Antworten auf ihre Fragen geben kannst. Später kannst du weitere Bücher zu allen anderen Themen schreiben!

3. Plane deinen Umriss

Single No More book cover
Was könnte die Kernbotschaft des Autors hinter diesem Buch sein? Single No More Buchcover von Meella.

Nun, da du weißt, für wen du schreibst und worüber du schreibst, kann du damit beginnen, einen Umriss für dein eBook zu erstellen. Beginne mit dem Ende im Hinterkopf: Was sollen deine Leser verstehen oder tun können, nachdem sie dein Buch gelesen haben? Frage dich dann, was sie wissen müssen, um dies zu tun. Beginne mit deinen Kernbotschaften – diese werden deine Kapitel.

Wenn du beispielsweise das Buch „Single No More“ aus dem oberen Bild nimmst, kann zu den Kernbotschaften, die du vom Autor erwartest folgendes gehören:

    1. Ich verstehe die Frustration und die Schwierigkeiten, die du erlebst;
    2. Dies ist die Ursache, weshalb das passiert;
    3. Ich habe eine Lösung für dich;
    4. Dies sind die konkreten Wege, wie du deine Situation ändern kannst;
    5. So kommst du voran – und findest deinen Seelenverwandten.

Schreibe dann die Eckpunkte auf, die der Leser für jede Botschaft verstehen muss – diese werden in den Inhalt der Kapitel einfließen. Diese Planungsstufe spart dich viel Zeit, wenn du mit dem Schreiben des Buches beginnst, und sorgt dafür, dass du etwas schreibst, das das Problem des Lesers anspricht.

4. Schreibe das Buch

Working on a presentation
Schreibe das Buch so, wie es für dich funktioniert: Stift und Papier, direkt in Word oder mithilfe von Sprachnotizen.Via Green Chameleon.

Einfach, oder? Oder vielleicht nicht? Wenn du gern schreibst und gut darin bist, wirst du Spaß haben – aber das bedeutet nicht, dass auch alles klappt, wie es soll. Ein Buch zu schreiben ist eine dieser „wichtigen-aber-nicht-dringenden“ Aufgaben, die nach hinten geschoben werden, während du an dringenderen Sachen arbeitest. Plane in deinem Kalender Zeit für regelmäßiges Schreiben ein. Die beste Strategie ist, gleich morgens ein oder zwei Stunden daran zu arbeiten, noch bevor du deine E-Mail öffnest.

Wenn du nicht gerne schreibst oder merkst, dass du Schwierigkeiten mit Rechtschreibung und Grammatik hast, versuche ein paar Slides zusammenzustellen, als würdest du zum Thema eine Präsentation halten. Nimm dich auf, während du über das Thema redest, und bitte jemanden, die Aufnahme für dich zu transkribieren.

Was die Länge betrifft gibt es keine magische Seitenzahl für ein eBook. Qualität geht über Quantität: Stelle sicher, dass du die Lösung bietest, die du versprochen hast, und dass der Inhalt nicht zu leicht ist, damit der Leser nicht enttäuscht ist und das Gefühl hat, seine Zeit verschwendet zu haben.

5. Wähle einen eingängigen Titel

Dad’s Guide to Twins book cover
Dieses Buch hat einen sehr deutlichen Titel, der ebenfalls durch die Bilder unterstützt wird. Dad’s Guide to Twins Buchcover von Proi.

Wenn du dich gut auf deinen Leser vorbereitet und ein eng gefasstes Thema gewählt hast, sollte das Wählen eines Titels kein Problem sein. Grundsätzlich ist es das Beste, nicht zu clever oder mysteriös sein zu wollen! Während Autoren mit großen Namen mit einem kryptischen Wortspiel davonkommen, wird das nicht funktionieren, wenn du gerade am Anfang stehst. Denke an die Suchmaschinenoptimierung – spiele ein bisschen mit einem Tool wie Google Keyword Planner, um die Schlagworte zu finden, nach denen die Leute suchen, und gebe Sachen in die Amazon-Suche ein, um zu sehen, was kommt. Sorge dafür, dass der Titel super deutlich macht, worum es im Buch geht. Du kannst auch einen Untertitel verwenden, um ihn zu bekräftigen – ein „Wie man…“ funktioniert ebenfalls gut.

Wenn man sich Joe Rawlinsons Buch ansieht, wird klar, was es für ein Buch ist (eine Anleitung für Zwillinge), für wen es ist (Väter mit Zwillingen) und was es dir beibringen wird (wie man eine Schwangerschaft mit Zwillingen übersteht und sich auf Zwillinge vorbereitet). Siehst du, wie präzise und deutlich das Thema ist? Der Autor hat noch ein weiteres Buch für die nächste Stufe, Dad’s Guide to Raising Twins: How to Thrive as a Father of Twins, in dem es um das Aufwachsen der Zwillinge geht.

6. Achte auf die richtige Formatierung

365 Ways to Ask How Was Your Day? book cover
Wenn du dein Buch formatierst, überlege dir, für wen es ist und wie du es verkaufen wirst. 365 Ways to Ask How Was Your Day? Buchcover von LSDdesign für Beth Ridley.

Zur grundsätzlichen Formatierung gehören Kapitel-Titel, Schriftarten, Abschnitte und so weiter. Teile deinen Text in kleinere Kapitel mit Überschriften und Zwischenüberschriften ein, um sicherzustellen, dass es leicht zu überfliegen ist. Wenn du dein Buch nur als kostenlosen Download zur Verfügung stellst, ist die einfachste Formatierung, es in ein PDF zu konvertieren. Wenn du Bilder oder Tabellen hinzugefügt hast, sorge dafür, dass sie so erscheinen, wie du es dir vorstellst. Schau dir diese praktischen Tipps zum Thema Buchlayout an, um zu lernen, wie man es richtig macht.

Wenn du dein eBook auf einer Drittanbieterplattform wie Amazon vertreiben wirst, solltest du ein Template benutzen – Es gibt verfügbare Optionen für Kindle und auch für verschiedene Größen von Paperbacks, falls du auf Bestellung druckst. Um mehr über Formatierung zu erfahren, sieh dir Amazons Kurzleitfaden zur eBook-Buchformatierung und Print-on-demand an. Wenn du nicht mehr weiterkommst, kannst du auch jemanden bezahlen, der es für dich macht.

7. Kontrolliere wieder und wieder

Fiverr.com
Hole dir den besten Lektor, den du dir leisten kannst.

Du kannst ein eBook ziemlich günstig selbst produzieren, aber es gibt zwei Bereiche, bei denen du nicht knausrig sein solltest: Der erste ist die Bearbeitung; der zweite das Coverdesign (mehr dazu später). Bei professionellen Büchern wird der Inhalt in mehreren Runden bearbeitet und gegengelesen. Du kannst deine Freunde und Kunden bitten, den Entwurf oder Umriss zu lesen und dir Feedback zu geben. Das wird dir auch dabei helfen, deine Zielgruppe zum Kauf deines eBooks zu bewegen, noch bevor das Buch veröffentlicht ist.

Es sollten zumindest andere Leute den finalen Text gegenlesen. Du wirst irgendwann blind für Fehler, nachdem du stundenlang an einem Text gearbeitet hast. Druck den Text auf jeden Fall aus, da du manche Sachen in der digitalen Version vielleicht übersiehst. Rechtschreibfehler und schlechte Grammatik sind Anzeichen für ein unprofessionelles Buch und das wird deinem Unternehmen eher schaden als nützen.

8. Das Äußere zählt

Entrepreneurship category on Amazon
Welches Buchcover ist deiner Meinung nach das wirkungsvollste in dieser überladenen Kategorie auf Amazon? Via Amazon.

Das zweite wichtige Investment ist ein professionelles Coverdesign. Dein Cover ist das erste, was die Leute sehen, wenn sie mit dem Gedanken spielen, sich dein Buch zu kaufen. Wenn die Menschen dein Cover nicht bemerken oder es amateurhaft aussieht, wird es nicht viele Klicks bekommen. Du willst ein deutliches Design, das klar kommuniziert, worum es in deinem Buch geht und für wen es gedacht ist. Wenn du dein Buch auf Amazon verkaufst, stelle sicher, dass dein Cover sowohl in die gewählten Kategorien passt als auch dass es selbst als kleines Vorschaubild heraussticht. In Sachen Format benötigst du eine 2D-Version für Amazon und eine 3D-Version, die du in deinen Marketingmaterialien verwenden kannst.

Für mehr Tipps zum Thema Buchcover, schaue dir diesen ultimativen Guide für Buchcover-Design und diesen Artikel über Coverdesign für eBooks für eine digitale Zielgruppe an.

9. Bediene deinen Trichter

‘Look inside’ of the book Unstoppable by Kelly Roach on Amazon
Der Autor hat am Anfang seines Buches einen Link eingefügt, wo Leser im Tausch gegen ihre E-Mail-Adresse einen Buch-Guide bekommen. Via Amazon.

Angenommen dein Buch wird Teil deines Marketing-Trichters – denn selbst, wenn es hauptsächlich deiner Glaubwürdigkeit dienen soll, soll es doch auch hart für dich und deine Unternehmensziele arbeiten – willst du sicherstellen, dass du alles richtig vorbereitet hast. Der einfachste Weg ist, eine Landingpage zu erstellen, auf der sich die Leute anmelden können und ein kostenloses Exemplar deines Buches (in PDF-Form) im Tausch gegen ihre E-Mail-Adresse bekommen.

Wenn du dein Buch auf Seiten von Drittanbietern wie Amazon verkaufst und die Leute auf deine Website und in deine Community bringen willst, kannst du auch im Buch selbst einen Opt-in-Link einbauen. Dieser kann direkt am Anfang des Buches stehen, damit selbst Leute, die dein Buch nicht kaufen, den Link sehen, wenn sie sich die ersten Seiten des Buches in der Buchvorschau ansehen. Link und Call-to-Action sollten zu zusätzlichen Materialien führen, die mit dem Buch zu tun haben – vielleicht ein Buch-Guide oder ein paar Arbeitsblätter zum Inhalt, ein E-Mail-Kurs oder eine Videoreihe.

10. Promote, promote, promote!

Building a Storybrand by Donald Miller podcast episode on SoundCloud
Als er sein Buch „Building a Storybrand“ vorstellte, schickte Donald Miller eine E-Mail an seine Verteilerliste, in der er auf eine kostenlose Aufnahme der Einleitung und des ersten Kapitels verlinkte. Via SoundCloud.

Du denkst vielleicht, die Arbeit wäre getan, sobald du dein eBook geschrieben und veröffentlicht hast. Aber wenn du jetzt aufhörst, wirst du leider nicht die Ergebnisse sehen, die du dir erhofft hast! Wie du dein eBook promotest, könnte ein ganz eigenes Buch füllen, aber was du hauptsächlich im Kopf behalten solltest, ist, dass dies 80% der Arbeit ausmacht.

Wie also erzeugst du einen riesigen Rummel um deine Veröffentlichung? Die Leser sollen sich auf dein Buch freuen und darüber reden. Für den Start seines Buches „Building a Storybrand“ nahm Autor Donald Miller das erste Kapitel auf und schickte es kostenlos an seine E-Mail-Liste. Du kannst viele Dinge tun, um die Nachricht zu verbreiten. Kommuniziere die Bücherpremiere in deinen sozialen Medien und deiner E-Mail-Liste. Mache eine Vorab-Premiere mit kostenlosen Exemplaren oder Boni für Leute auf einer Warteliste. Vielleicht könnte in deiner E-Mail-Signatur ein Download-Link stehen. Sei kreativ und bring dein Buch unter die Leute!

Du brauchst ein starkes Cover für dein eBook?
Starte deinen professionellen Buchcover-Design-Wettbewerb.