Auf elementarster Ebene sind Logos Symbole, die aus Text und Bildern bestehen und uns dabei helfen die Marken wiederzuerkennen, die wir mögen. Aber sie können so viel mehr sein! Ein gutes Logo ist der Eckpfeiler deiner Marke. Es hilft den Kunden zu verstehen, was du machst, wer du bist und was dir wichtig ist. Das ist eine Menge Verantwortung für so ein kleines Bild! Schauen wir uns an, was sich hinter Logos verbirgt und wie du das Meiste aus deinem Logo heraus holen kannst.

Was macht ein Logo?

Logos haben noch andere Funktionen als nur gut auszusehen, oder? Richtig! Logos haben viele Funktionen.

Green cactus logo design
Logodesign von am121.

Ein Logo hebt dich von der Konkurrenz ab

Überprüfe deinen Posteingang
Wir haben dir soeben das Logo eBook geschickt.
Logo eBook – das geballte Wissen jetzt kostenlos herunterladen!
Zudem schicken wir dir kreative Tipps und Trends sowie gelegentliche Rabattaktionen (von denen du dich jederzeit abmelden kannst). *Mit dem Ausfüllen stimmst du unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu (am Seitenende verlinkt).
Hoppla! Sieht aus, als wäre etwas schiefgelaufen.

Die vielleicht grundlegendste Funktion eines Logos besteht darin, deinem Unternehmen ein Zeichen zu geben, welches dich von anderen Unternehmen unterscheidet. Dies ist besonders wichtig, wenn dein Unternehmen Mitbewerber hat (was bei 99,9% der Unternehmen der Fall ist). Bevor du dir ein Logo für dein Unternehmen gestalten lässt, solltest du dir anschauen, wie die Logos deiner Mitbewerber aussehen, damit du dich positionieren kannst. Sieh dir an, wie sich das Cactus Dental Logo vom Meer der klischeehaften Zahn-Logos der Dental-Branche absetzt, indem es eine ihm eigene, geografische Besonderheit nutzt, und daraus eine Zahnbürste macht.

Natürlich willst du aber nicht so ungewöhnlich sein, dass potenzielle Kunden deine Marke nicht verstehen.

Ein Logo vermittelt wichtige Informationen über dein Unternehmen

wildhearts company branding
Logodesign von Milica2505 für Wild Hearts.

Neben dem Abgrenzen deines Unternehmens bietet ein gutes Logo deinen Kunden auch einige wichtige Informationen über dein Unternehmen: Es kann die Branche kommunizieren, in der du tätig bist, den Service, den du anbietest, deine Zielgruppe und deine Markenwerte.

Unternehmen können zum Beispiel Bilder von Schaltkreisen verwenden, um zu zeigen, dass sie in der Softwarebranche tätig sind. Oder sie verwenden vielleicht die Farbe Grün, um zu kommunizieren, dass sie sich dem Umweltschutz verschrieben haben. Oder sie nutzen eine stylische Schrift, um zu unterstreichen, dass sie exklusiv sind. Sieh dir an, wie das Wild Hearts Logo ein Bild von einem Buch mit einem Herzen darin verwendet, um zu zeigen, dass sich ihr Unternehmen auf Liebesromane spezialisiert hat.

24/7 hip hop producer logo
Logodesign von BATHI.

Ein Logo baut die Bekanntheit einer Marke auf

Logos hinterlassen auch einen visuellen Eindruck, der deine Kunden daran erinnert, dass… nun ja, du existierst! Mit anderen Worten, Logos können eine starke, visuelle Assoziation mit einem Unternehmen erzeugen. Diese Assoziation hilft den Kunden dabei, sich an deine Marke zu erinnern. Denke an Marken wie McDonald’s, deren Logo so allgegenwärtig ist, dass sie sofort erkannt werden, ohne den Namen hinzuzufügen. Es ist keine Überraschung, dass Logos ein so zentraler Teil einer Markenidentität sind.

Was sind die Elemente eines Logos?

Nun, da wir wissen, was ein Logo macht, schauen wir uns an, woraus sie bestehen. Feenstaub und Einhornhaar? Fast, aber nicht ganz! Während es keine endgültige Antwort gibt, können wir einige der häufigsten Designelemente eines Logos aufschlüsseln. Diese Elemente arbeiten zusammen, um 7 Logoarten zu formen.

Typographie

Ein Logo enthält in der Regel ein typografisches Element. Das kann von einem einzelnen Buchstaben im Monogramm-Stil bis zu einer Abkürzung oder dem vollen Namen des Unternehmens reichen.

Ever South brewing logo design
Logodesign von SpoonLancer für Ever South Brewing.

Bilder

Manchmal wird die Typographie von einem Symbol oder Bild begleitet. Diese können repräsentativ sein oder aus abstrakten geometrischen Elementen bestehen. In bestimmten Fällen können Logos auch dekorative Elemente, wie Linien oder punktuelle Elemente enthalten – wie zum Beispiel Sterne oder gepunktete Linien – die nicht notwendigerweise ein bestimmtes, alleinstehendes Bild erzeugen. Das Ever South Brewing Logo enthält Typografie, begleitet von einem geometrischen, illustrierten Symbol eines Sonnenuntergangs, mit einem Getreidehalm, der nach oben wächst.

Synergy geometric logo design
Logodesign von artsigma.

Farbe

Nach der Form kommt die Farbe. Logos können schwarzweiß, einfarbig oder mehrfarbig sein. Mehrfarbige Logos haben oft Farbpaletten, die entweder analog, also Farben desselben Tons, oder komplementär, also Farben eines entfernten oder gegensätzlichen Tons sind. Das Beispiel von Synergie enthält eine vollfarbige, komplementäre Farbpalette. Für mehr zum Thema Farbe, schau dir unseren Artikel zu Logofarben an.

House Rules Board Game Bistro Logo
Logodesign von Enola für House Rules Board Game Bistro.

Kontext

In manchen Fällen wird ein Logo auch über den Kontext definiert, in dem es verwendet wird. Somit ist es wichtig darüber nachzudenken, wann und wo Logos verwendet werden können. Verbreitet sind Logos im Internet, auf Visitenkarten, auf Fassaden von Geschäften, bei Werbung und im Druck. Aber dein Unternehmen hat möglicherweise bestimmte Bedürfnisse. Im Beispiel ist das runde Design perfekt für Untersetzer!

 

Statische oder dynamische Elemente

lion logo
Logodesign von RedLogo

Eine wichtige Entscheidung beim Thema Logodesign ist, ob man ein statisches Logo – also eines, das überall gleich aussieht – oder ein dynamisches Logo möchte – also eines, das sich abhängig vom Kontext ändert. Schau dir an, wie im Beispiel Elemente ausgetauscht werden, abhängig von der Verwendung.

Was macht ein gutes Logo aus?

Die Antwort: viele verschiedene Dinge. Betrachten wir einige Beispiele aus dem realen Leben an und überlegen, welche Elemente sie einsetzen, um erfolgreich ihre Botschaft zu kommunizieren.

nooStance logo
Logodesign von artsigma.

Das nooStance Logo besteht aus einer einfachen Typografie und einem illustrierten Maskottchen. Es nutzt eine mehrfarbige, komplementäre blaue und gelbe Farbpalette. Das Gesamtdesign ist stark, aber was dieses Logo unvergesslich macht, ist seine Niedlichkeit!

craft beer bar logo design
Logodesign von beko™ für Tapp’d.

Das Tapp’d Logo implementiert einen illustrierten Zapfhahn im Negativraum zwischen den Buchstaben des Unternehmensnamens. Dieses einfache aber clevere Konzept unterscheidet dieses Logo von anderen Unternehmen, macht es unvergesslich und lässt den Kunden wissen, dass dies ein Ort ist, an dem es frisches Bier gibt!

Lieferbrau family brewery logo
Logodesign von Virtuoso“ für Lieferbräu brewery.

Das Logo von Lieferbräu Brewery besteht aus verschnörkelter Typographie und dekorativen Linien. Während das dekorative Getreide darauf hinweist, dass dies tatsächlich eine Brauerei ist, liegt der Fokus hier auf Klasse. Das Design ist elegant und gehoben – es gibt keinen Zweifel daran, um welche Markenwerte es sich hier handelt.

Rhythms app logo design
Logodesign von ks_projekt für Rhythms.

Einige Unternehmen haben einen Namen, der das Unternehmens erklärt und benötigen kein Logo, welches zu stark designt ist. Im obigen Beispiel hilft der Name „Rhythms“ dabei, den Nutzer wissen zu lassen, dass es sich um eine App zum Produzieren von Beats handelt. In diesem Fall hat der Designer die Lücken mit ein paar farbigen, geometrischen, gebrochenen Linien ausgefüllt. Diese Elemente helfen dabei, die Idee zu kommunizieren, dass dort Tracks und Rhythmen involviert sind. Letztendlich macht das Design einen ziemlich guten Job, dem User einen Hinweis darauf zu geben, was er herunterlädt.

Skillzy logo design
Logodesign von vallt für Skillzy.

Skillzy ist eine Online-Lernplattform. Ihr einfarbiges Logo enthält einfachen Text, begleitet von einem Symbol eines auf den Kopf gestellten Regenschirms. Das Logo ist simpel und attraktiv. Die Bedeutung des umgedrehten Regenschirms ist unklar, aber es ist vielleicht dieses Mysterium, das die Neugier des Betrachters weckt. Ist es eine spirituelle Anspielung auf Besitz? Es hat uns auf jeden Fall zum Nachdenken gebracht! Was auch immer es bedeutet, die simple Kombination von Elementen unterscheidet das Unternehmen von anderen und hinterlässt einen unvergesslichen Eindruck.

Artisan Pies text logo
Logodesign von Bokisha fü Artisan Pies.

Einige der besten Logos sind überhaupt nicht konzeptionell oder komplex. Tatsächlich ist das oben gezeigte Logo von Artisan Pies vielleicht die bestmögliche Lösung für dieses Unternehmen. Der Name sagt dem Betrachter genau, worum es geht, das Design kommuniziert ihre kompromisslosen Markenwerte und die Serifenschrift lässt dich wissen, dass sie Pies ziemlich ernst nehmen! Ganz zu schweigen davon, dass der Name so simpel ist, dass man ihn nur schwer vergessen kann!

Running hot dog logo design
Logodesign von Michael4682 für Fatima.

Der Fatima Frankfurter 3k/5k Lauf nutzt ein laufendes Hotdog-Maskottchen, um seine Geschichte zu erzählen. In einigen Fällen ist es gut, offensichtlich zu sein, besonders für ein regelmäßiges Event, das so schnell wie möglich so viele Leute wie möglich erreichen will. Habe keine Angst davor, deiner Zielgruppe gegenüber deutlich zu sein.

Sketched farm logo design
Logodesign von IrfanSe für Brollywood Farm.

Das Logo von Brollywood Farm verwendet ein verschnörkeltes und dennoch simples, einfarbiges Design, welches die Illustration einer Farm enthält. Es lässt den Betrachter nicht nur schnell wissen, dass es sich um ein Farm-Logo handelt, sondern kommuniziert durch den Vintage-Look, dass die Markenwerte schlicht und rustikal sind.

Indian Photo Printing company logo
Logodesign von bo_rad.

PrinstaIndia nutzt ein komplementäres, einfarbiges Design, das beweist, dass die Farbwahl bei einem Logo wichtig ist! In diesem Fall werden die klassischen Farben der CMYK-Druck-Palette verwendet, welche starken Bezug zu Printmedien hat. Es lässt deie Kunden wissen, dass sie bei PrinstaIndia an der richtigen Adresse sind, wenn sie nach einem Druckservice suchen.

Wie unterscheidet sich ein Logo von Branding?

Eine verbreitete Verwirrung, die uns öfter begegnet, besteht im Unterschied zwischen Logos und Branding. Es klingt kompliziert, aber die Unterscheidung ist ziemlich einfach: Deine Marke ist die Wahrnehmung, die Menschen von deinem Unternehmen haben. Mit anderen Worten, es kann als großer Gesamteindruck verstanden werden, den dein Unternehmen beim Kunden hinterlässt. Dieser Eindruck kann durch viele Dinge erzeugt werden, wie Anzeigen, Werbungen, Kundenservice und, ja, auch deinem Logo.

Ganz richtig, dein Logo ist Teil deines Brandings (nicht andersherum). Das Apple-Logo ist zum Beispiel ikonisch und sofort wiederzuerkennen und dennoch nicht das einzige, was ihre elegante, benutzerfreundliche und kundenfreundliche Markenidentität ausmacht. Solche Qualitäten werden auch durch das Design ihrer Plakatwerbungen, TV-Werbungen sowie ihr Webdesign und die Einrichtung ihrer Shops ausgedrückt. Das Logo enthält schlussendlich die visuelle Assoziation zu diesen Dingen. Außerdem, seien wir ehrlich: Apple wäre ohne den angeknabberten Apfel einfach nicht dasselbe.

Überprüfe deinen Posteingang
Wir haben dir soeben das Logo eBook geschickt.
Logo eBook – das geballte Wissen jetzt kostenlos herunterladen!
Zudem schicken wir dir kreative Tipps und Trends sowie gelegentliche Rabattaktionen (von denen du dich jederzeit abmelden kannst). *Mit dem Ausfüllen stimmst du unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu (am Seitenende verlinkt).
Hoppla! Sieht aus, als wäre etwas schiefgelaufen.