Ein Twitch-Logo zu erstellen kann herausfordernd sein. Da Twitch noch eine relativ neue Plattform ist, scheint es, als gäbe es noch keine festen Regeln für Branding und Kanal-Management. Twitch bietet zudem eine ganze Reihe von Möglichkeiten, das Profil nach eigenen Wünschen zu gestalten, aber diese können für Einsteiger recht unübersichtlich sein. Daher erklären wir dir die Besonderheiten beim Designen eines Twitch-Logos, unabhängig davon, wie erfahren du bist und über welches Budget du verfügst.

Was ist Twitch?

Obwohl Twitch noch relativ neu ist, ist es eine der am schnellsten wachsenden Plattformen auf dem Markt. Das Unternehmen rühmt sich mit über 15 Millionen täglichen Views und während der Corona-Pandemie ist das Streamen noch beliebter geworden. Obwohl der Fokus anfangs auf Gaming-Content lag, wird mittlerweile von Live-Illustrationen bis hin zu Video-Podcasts gern alles Mögliche gestreamt.

Mit wachsender Beliebtheit steigt natürlich auch der Konkurrenzkampf und ein unverwechselbares Twitch-Logo ist – zusammen mit solidem Branding – einer der besten Wege, um bei den Besuchern und Besucherinnen deines Kanals einen unvergesslichen ersten Eindruck zu hinterlassen.

Illustration einer Person, die spielt und auf Twitch streamt
Von Gaming bis Streaming; Twitch ist momentan schwer angesagt. Illustration von OrangeCrush

Größen und Anforderungen an ein Twitch-Logo

Beginnen wir damit, zunächst die technischen Anforderungen zu klären. Twitch schreibt vor, dass Profilbilder nicht größer als 10 MB sein dürfen und im Dateiformat JPEG, PNG oder GIF sein müssen. Wir empfehlen für Logos PNG, da diese einen transparenten Hintergrund ermöglichen (GIFs ebenfalls, werden aber eher für animierte Bilder verwendet, welche auf Twitch nicht funktionieren).

Du wirst sehen, dass Twitch-Profile verschiedene personalisierbare Flächen für Branding bieten, an denen du dein Logo platzieren kannst (auch wenn es keine bestimmte Regel dazu gibt, wo und wann du dein Logo nutzen kannst!). Bedenke, dass die Seitenverhältnisse oftmals wichtiger sind als die Pixelgrößen. Das bedeutet, dass du ein größeres Bild erstellen kannst, als du benötigst, vorausgesetzt, es entspricht denselben Abmessungen. So kannst du sicherstellen, dass dein Bild eine hohe Pixeldichte behält, wenn es komprimiert wird. Lass uns nun, da wir das geklärt haben, einen Blick auf übliche Kanal-Brandings und -Größen werfen.

  • Profilbil: 250 x 250 px
  • Kanal-Banner: ​​1200 x 480 px
  • Offline-Bild: 1080 x 720 px
  • Kanal-Panels: 320 px breit
  • Emotes: 28 x 28 px, 56 x 56 px und 112 x 112 px
Screenshot Twitch Kanal
Die Profile eines Twitch-Kanals bieten viele Gelegenheiten für Branding. Bild via justinplus

Wie du sehen kannst, unterscheiden sich all diese Flächen stark in ihren Größen, was bedeutet, dass dein Logo ebenfalls in verschiedenen Größen gut zu erkennen sein muss. Aber was gibt es sonst noch Neues? Während die kleinen Größen simpler und weniger detailliert gestaltet sein müssen, kannst du auch Logovarianten entwerfen, die abhängig von der Größe unterschiedlich komplex sind. Das Logo von Southpaw Ginger besteht beispielsweise aus einer großen, detaillierten Illustration. Top Level Designer Dexterous“ hingegen hat alternative Versionen entworfen, bei denen nur das Gesicht oder das Spielcontroller-Icon für kleinere Größen enthalten sind.

Twitch esports illustriertes Logo-Design
Twitch-Logo von Dexterous“

Der häufigste (und kleinste) Platz für ein Logo ist das Profilbild. Wichtig zu bemerken ist, dass das Seitenverhältnis zwar 1:1 ist, das Profilbild aber in einem Kreis dargestellt wird und du daher vorsichtig sein musst, dass dein Logo an den Rändern nicht abgeschnitten wird. Es ist auch absolut kein Problem, an dieser Stelle ein richtiges Foto von dir zu platzieren, wenn du deinen Kanal persönlicher gestalten möchtest, da es noch jede Menge andere Möglichkeiten gibt, dein Logo zu zeigen.

Twitch-Banner (vor allem der Kanal-Banner oder das Offline-Bild) zeigen in der Regel eine große Version des Logos zusammen mit den Profilnamen in den sozialen Netzwerken. Da der Kanal-Banner hinter deinem aktuellsten Video platziert ist, wird gerne ein gebrandetes Muster verwendet.

Auf deiner Profilseite kannst du Dinge wie deine Bio, deinen Streaming-Zeitplan und Links zu deinem Merchandise-Shop hinzufügen. Twitch lässt dich hier die Überschriften – sogenannte Kanal-Panels – mit deinen eigenen Bildern gestalten, daher sind diese die perfekte Gelegenheit, um Farben und Schriften zu verwenden, die zu deinem Logo passen.

Screenshot Twitch Kanal About Seite
Auf deiner Profilseite kannst du eigene Kanal-Panels für jede Kategorie erstellen und diese sollten zu deinem Logostil und Branding passen. Bild via Sammymjay

Emotes (welche im Grunde eigene Emojis sind, die deine Follower im Chat nutzen können) und Abzeichen werden von deinen Zuschauern und Zuschauerinnen genutzt und können daher essenziell für dein Branding sein. Wenn dein Logo ein Maskottchen enthält, solltest du es hier in verschiedenen Posen und mit unterschiedlichen Ausdrücken wiederverwenden.

Deine letzte praktische Überlegung betrifft dein Budget und deinen Zeitplan, da diese Einfluss darauf haben, welche Optionen dir zur Verfügung stehen (genauere Kosten besprechen wir im nächsten Abschnitt). Was das Budget betrifft, solltest du Geld für Dinge wie Schrift-Lizenzen und Druckkosten zur Seite legen, falls du Merchandise produzieren lässt oder möchtest, dass dein Logo im Hintergrund gezeigt wird. Du solltest auch die Anzahl alternativer Versionen im Voraus planen, damit du die Kosten realistisch abschätzen kannst.

Verschieden Wege, ein Twitch-Logo zu erstellen

Lass uns kurz darüber sprechen, welche Optionen du hast, um ein Twitch-Logo zu erstellen. Welche Methode du wählst, wird von deinem Budget, deinem Können und der erwarteten Qualität abhängen.

Schau dir unseren komplett Guide zu den verschiedenen Möglichkeiten, ein Logo zu erstellen, an>>

Logodesign und Branding des Twitch-Kanals
Twitch-Logo von EvansCrea
Do-It-Yourself (DIY):

Nichts hält dich davon ab, dein eigenes Kanal-Logo zu erstellen, vorausgesetzt, das du über das nötige Können verfügst. Bedenke, dass Design im Vergleich zu allgemeiner Kunst eine sehr spezielle Disziplin ist, selbst wenn du Erfahrung im Zeichnen hast. Du solltest dich bereits gut mit den grundlegenden Prinzipien des Logodesigns sowie der dazu nötigen Software auskennen.

Logo Maker:

Logo Maker sind Onlinedienste, die Logos aus personalisierbaren Vorlagen erstellen. Dies ist allgemein die günstigste Option (oftmals sogar kostenlos!) und auch die schnellste, bei der du ein Logo innerhalb weniger Minuten erhältst. Da diese Logos auf Vorlagen basieren, sind sie nicht die beste Option, wenn du etwas Originelles möchtest. Sie bieten eventuell auch nicht alles, was man für Branding benötigt, beispielsweise Banner oder die Bilder für deine Profilseite.

Twitch-eSports-Logo-Design mit einem Adler-Maskottchen
Twitch-Logo von Frankyyy99
Freiberufliche Logodesigner oder -designerinnen:

Du kannst auf einem Online-Marktplatz wie 99designs einen freiberuflichen Logodesigner oder eine Logodesignerin engagieren. Hier kannst du dir Portfolios von Designschaffenden ansehen, sie kontaktieren, um mehr über Preise und Dauer bis zum fertigen Design zu erfahren, ein Projekt in einer nicht-öffentlichen Arbeitsumgebung ins Leben zu rufen sowie Dateien und Zahlungen sicher zu verschicken, und das alles auf ein und derselben Plattform. Der Vorteil bei der Arbeit mit Freelancern ist, das du dein ganz persönliches Design erhältst, das auf deine spezielle Marke zugeschnitten ist. Die Preise variieren je nach Freelancer, reichen aber in der Regel von einem mittleren dreistelligen bis niedrigen vierstelligen Betrag.

Designagentur:

Eine Designagentur ist ein Full-Service-Unternehmen mit erfahrenen Designschaffenden, Marketingprofis sowie Strategen und Strateginnen. Eine Agentur kümmert sich allgemein um alle Dinge, die man zusätzlich zu einem Logodesign für ein Branding benötigt, von der Zielgruppenforschung über Content-Strategie bis hin zu Copywriting und dem eigentlichen Logodesign. Diese Expertise kommt allerdings zu einem heftigen Preis, also rechne mit Zehntausenden Euros für die komplette Agenturleistung.

Wie man ein Twitch-Logo designt

Angenommen, du hast dich dazu entschieden, dein Logo selbst zu designen oder mit Designern oder Designerinnen zu arbeiten, musst du dir darüber im Klaren sein, wie der vollständige Schritt-für-Schritt-Prozess aussieht, ein Twitch-Logo zu erstellen.

Twitch-Logo-Design
Twitch-Logo von Vi.

Definiere deine Marke

Der Zweck eines Logodesigns besteht darin, mithilfe eines prägnanten Symbols auszudrücken, wer du bist. Um dies erfolgreich umzusetzen, benötigst du daher einen konkreten Plan, welche Teile deiner Persönlichkeit dein Logo umfassen soll.

Du musst deine Marke also definieren. Du denkst vielleicht, „Branding“ klingt für das Streamen von Videospielen im Internet zu förmlich, dabei handelt es sich lediglich um einen Weg zu entscheiden, was Leute, die neu auf deinem Kanal sind, als Erstes über dich erfahren sollen.

Beginne für Twitch mit der Art des Contents, den du streamen willst. Da du dich bereits für Twitch entschieden hast, hast du vermutlich bereits eine Vorstellung davon, was du streamen möchtest, aber du solltest dir so konkret wie möglich überlegen, was es sein soll. Gibt es zum Beispiel irgendwelche ganz speziellen Unterkategorien von Spielen, die dich interessieren, beispielsweise Kampfspiele, JRPGs oder Indie-Horror?

Twitch logo design
Dieses Twitch-Logo von Kris1923 stellt den Streamer mit einem Cartoon-Profilbild in den Mittelpunkt und die verpixelten Waffen weisen darauf hin, dass sich der Content um Retrogaming dreht.

Beim Streamen geht es auch darum, eine Unterhaltung aufrechtzuerhalten, und Teil der Planung deines Contents ist es, über deine Interaktion mit deiner Zielgruppe nachzudenken.

Wenn du beispielsweise vorhast, gelegentlich Spiele zum ersten Mal auszuprobieren, werden deine Reaktionen und Gedanken wahrscheinlich im Mittelpunkt deines Contents stehen. Wenn du Speedruns oder Sportspiele spielen willst, wird dein Content ernster und sportlicher und deine Zielgruppe würde sich aufgrund deiner Expertise an dich wenden.

Du wirst dir auch andere Kanäle mit ähnlichem Content ansehen wollen. Achte darauf, welche Bilder und Farben sie für ihr Branding nutzen. Dir werden viele Trends beim Branding für Twitch auffallen – Schilder, markante Schriftzüge, Neonfarben und metallische Farben sowie Tiermaskottchen. Einige dieser Dinge könnten zum Streamer passen, aber viele von ihnen treffen allgemein auf Videospiele zu.

Neonfarben stehen allgemein für Hightech und Maskottchen (wie Sonic and Crash Bandicoot) waren einst ein Merkmal im Marketing für Konsolen. Da es bei deinem Content letztendlich um dich geht, solltest du auf etwas Persönlicheres setzen. Deshalb sind Profilbilder, auf denen das Gesicht des Streamers in Form eines Cartoons dargestellt wird, ein weiterer, häufig zu beobachtender Trend auf Twitch.

Twitch-Gaming-Logo-Design im Stil der 80er Jahre
Neonfarben und eine Vaporwave-Ästhetik sind bei Twitch-Logos beliebt und die Silhouette des Streamers zu nutzen, verleiht dem ganzen eine persönliche Note. Twitch-Logo von Studio Brazuca

Und schließlich solltest du all deine gesammelten Informationen in einer Liste mit Persönlichkeitsmerkmalen zusammentragen, die deine Twitch-Persona und deinen geplanten Content beschreiben. Diese auf ein oder zwei Wörter zu beschränken, wird es leichter machen, aus ihnen visuelle Merkmale zu machen, was wir im nächsten Schritt besprechen werden.

Brainstorming mit Skizzen

Wie jede Kunstform bringt auch Design Emotionen durch Bildsprache zum Ausdruck – am häufigsten durch Bilder, Typografie und Formen. Wenn du dich also an das Skizzieren einiger Logo-Ideen machst, besteht das Ziel darin, die Lücke zwischen deinen aufgeschriebenen Markenmerkmalen und künstlerischer Symbolik zu schließen. An dieser Stelle zahlt sich die Arbeit mit professionellen Designern und Designerinnen aus, da Einsteiger Jahre benötigen können, die dafür notwendige Expertise zu erwerben.

Sammle zunächst jede Menge Inspiration – sowohl von deiner Konkurrenz als auch Bilder, die dir gefallen. Überlege dir bei der Beurteilung von Logos, was dir der Designer oder die Designerin über die Marke sagen möchte.

Im Logodesign von Alex Serada lassen sich die Wahl eines Einhorn-Maskottchens und einer pinkfarbenen Farbpalette als feminin interpretieren. Die geschlossenen Augen und das Seitenprofil verleihen dem Profilbild ein Gefühl von Erhabenheit und erinnern an mittelalterliche Wappen. All dies kannst du erahnen, ohne irgendetwas über den Content des Streamers zu wissen.

Einhorn-Twitch-Logo-Avatar-Design
Twitch-Logo von Alex Serada

Was das tatsächliche Skizzieren betrifft, gibt es keine festgeschriebenen Regeln. Du kannst Schmierzettel oder ein Zeichenprogramm wie Procreate verwenden. Es geht darum, Ideen auf visuelle Weise zu entwickeln und daher solltest du dich auf simple, schnelle Skizzen konzentrieren und dich nicht in Details verlieren.

Nutze deine Liste mit den Markenmerkmalen als Richtschnur – zeichne für jedes Merkmal ein paar Logoskizzen, die dieses Merkmal visuell interpretieren.

Du solltest auch versuchen, so viele unterschiedliche Skizzen wie möglich zu zeichnen, selbst wenn dir bereits ein früherer Entwurf gefällt. Der Grund dafür ist, dass deine ersten paar Ideen die offensichtlichsten sind. Die meisten Designschaffenden zeichnen mehrere Seiten voller Skizzen, bis sie ein paar einzigartige Optionen erhalten. Falls das zu abschreckend auf dich wirkt, solltest du bedenken, dass du dies in mehreren Sitzungen machen kannst. Es kann tatsächlich besser sein, zwischen den Sitzungen einen Tag Pause zu machen, damit du erfrischt an jede neue Sitzung herangehen kannst.

Blaues Twitch-Kanal-Logo-Design
Twitch-Logo von DayliteDesigns

Sobald du eine Handvoll Skizzen hast, die dir gefallen, zeichne ein paar größere, detaillierte Skizzen. Diese sollten gut genug sein, um sie Freunden zu geben und Feedback zu bekommen, bevor du weitermachst. Sobald du mit deinem Design zufrieden bist, gehen wir zum nächsten Schritt über und erstellen die Skizze in einem Programm.

Nutze Software, um dein Twitch-Logo fertigzustellen

In vielerlei Hinsicht ist dein Logodesign bereits fertig. Der Rest ist reine Nacharbeit, die aber wichtig ist, um deinem Design den professionellen Schliff zu geben, den es verdient.

Lass uns zuerst über Designprogramme für Logos sprechen. Letztendlich suchst du nach einem Vektor-Programm, mit dem du die Größe deines Logos ohne Qualitätsverlust verändern kannst. Das beliebteste Programm ist Adobe Illustrator. Affinity Designer ist eine kostengünstigere Variante. Inkscape ist dagegen komplett kostenlos. Es sei aber gewarnt, dass all diese Programme eine steile Lernkurve haben, falls du sie noch nie benutzt hast, also schaue dir ein paar Tutorials und Lektionen an, von denen du viele auf den Webseiten der jeweiligen Unternehmen findest.

Löwe Twitch-Kanal-Logo-Design
Twitch-Logo von Dexterous“

Um deine Skizze hochzuladen, kannst du einfach ein Foto von ihr machen und dieses entweder dir selbst per Mail schicken oder AirDrop nutzen, um sie auf deinen Computer zu ziehen. Dann erstellst du eine neue Ebene, damit du über das Logo zeichnen kannst. Obwohl die meisten Programme über eine Funktionen zum automatischen Nachzeichnen verfügen, solltest du es von Hand machen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Mit dem Zeichenstift-Werkzeug von Illustrator (oder dem entsprechenden Tool des von dir genutzten Programms) zeichnest du die Skizze mit so wenigen Punkten wie möglich nach, was die Bearbeitung leichter macht. Wie bereits erwähnt, bedarf es manchmal mehrerer Tutorials, um zu lernen, wie man das Programm verwendet, aber für den Moment kann dieses Video dir alles über die Grundlagen verraten.

Du solltest die originale Vektor-Datei deines Logos speichern, damit du sie in Zukunft bearbeiten kannst. Nutze die Transformieren-Funktion (Cmd + T), um die Größe deines Logos entsprechend anzupassen, und exportiere deine Datei als PNG, indem du auf Datei > Exportieren gehst. Nun musst du in deinen Kanaleinstellungen auf Twitch nur noch das Bild an der entsprechenden Stelle hochladen.

Bring den Twitch-Logo auf ein neues Level

Es stimmt, dass ein gutes Design für dein Twitch-Logo nicht all deine Probleme lösen wird. Es ist dein Content, der die Leute von deinem Kanal überzeugen und dazu bringen wird, dich zu abonnieren.

Wenn es aber den Anschein macht, dass du dir überhaupt keine Gedanken über dein Profil gemacht hast – oder schlimmer noch, dein Profil wirklich schlecht gemacht ist – werden die Leute nicht lange genug auf deinem Kanal bleiben, um deine Streams zu schauen. Deshalb ist ein Logo so wichtig, um einen einladenden ersten Eindruck zu vermitteln, und bei jeder Interaktion mit deiner Zielgruppe die Markenbekanntheit zu steigern. Wenn du also wirklich bereit bist, dein Twitch-Logo auf ein neues Level zu heben, engagiere einen Designprofi, der weiß, wie das Spiel funktioniert.

Du möchtest das perfekte Logo für dein Unternehmen?
Dann arbeite mit unserer talentierten Design-Community.