Es gibt nichts Besseres als eine handgeschriebene Notiz oder Nachricht, um deiner Kommunikation das gewisse Etwas zu verpassen – in diesem Fall deinem Logo. Die aufpolierte Version eines Old-school-Logos liegt schon seit einiger Zeit im Trend.

Doch anstatt eine bereits existierende Schriftart zu verwenden oder sogar deine eigene am Computer zu entwerfen, wollen wir dich dazu ermutigen, es mal mit deinen Händen zu versuchen, so wie sie es in den guten alten Zeiten getan haben. Pack dein Notizbuch aus, zeichne ein Logo und nutze den Vorteil der Unvollkommenheit, um etwas mit einer Menge Charakter zu kreieren.

Für diejenigen, die gerade erst mit diesem Stil anfangen, haben wir einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, wie man Handlettering vom Notizbuch auf den Computerbildschirm (und weiter) bringt.

1.  Recherchiere & skizziere

hand drawn hand-lettering sketches
Es ist immer wichtig, deine Ideen zu skizzieren, bevor du anfängst.

Digitales Handlettering hat oftmals seine Wurzeln in der historischen Ästhetik – also stelle sicher, dass du ordentlich recherchierst, bevor du anfängst!

Lass dich nicht nur von zeitgenössischen Logos inspirieren, die den Vintage-Stil nutzen (es ist gut zu wissen, was es noch alles da draußen gibt, damit du dich davon absetzen kannst), sondern kaufe echte historische Bilder. Es gibt Millionen historischer Fotografien, also schau dich um und entdecke, wie die Menschen im 19. Jahrhundert Buchstaben wirklich gestaltet haben, um ein Gespür für die Ästhetik zu entwickeln, die du kultivieren möchtest.

Nachdem all das erledigt ist, ist der beste Weg, dich für einen Effekt zu entscheiden, skizzieren, skizzieren, skizzieren! Fertige niemals nur eine Version eines Stücks an, male Dinge aus, um zu sehen, was funktioniert und was nicht.

Ein paar Dinge solltest du beachten: Achte auf den Stil der Schriftart und was er aussagt, ebenso wie viele Schriftarten du in einem einzigen Design verwenden willst und wie du sie miteinander kombinierst. Vergiss auch die Platzierung nicht! Es gibt viele bewährte Layouts für existierende Stile, aber das heißt nicht, dass du dich daran halten musst. Sei ein bisschen verrückt bei dem Versuch, wo jedes einzelne Wort beginnt und endet.

2. Transformiere mit Photoshop

Digital hand-lettering in Photoshop
Photoshop bietet eine Menge Optionen. Finde heraus, was für dich am besten funktioniert.

Dein erster Schritt besteht darin, dein Bild in Photoshop zu laden, um fix von einer Farbfotografie zu einem kontrastreichen Schwarz-Weiß-Bild zu kommen.

Es gibt viele Wege, dies in Photoshop zu tun, daher liegt der Schlüssel darin, auszuprobieren, was für dich am besten funktioniert. In diesem Beispiel werden wir eine Kombination von mehreren Techniken nutzen.

Der erste Schritt besteht darin, das Bild in schwarz-weiß umzuwandeln, indem man auf Ebene > Neue Einstellungsebene > Schwarzweiß geht. Als nächstes, im selben Reiter Neue Einstellungsebene wählen:

  • Tonwertkorrektur: Der Zaubertrick bei diesem Werkzeug besteht darin, die Pipetten, die du auf der linken Seite des Menüs sehen kannst, zu verwenden. Nutze die weiße Pipette, um reines Weiß in deinem Bild zu definieren und die schwarze, um das tiefste Schwarz zu definieren. Das Programm erledigt den Rest für dich (mehr oder weniger).
  • Helligkeit/Kontrast kann dir dabei helfen, dies auf manuelle Art zu erreichen. Zieh die beiden hoch und runter, bis du das richtige Level von hell und dunkel erreicht hast.
  • Selektive Farbkorrektur ist eine tolle Möglichkeit zu bestimmen, wie viel Detail du in der Textur deines Bildes möchtest. Spiele mit der Menge an Schwarz, die du im Schwarz, Weiß und Grau des Bildes erlauben möchtest, um genau den Effekt zu erzielen, den du willst.

3. Verfeinere und professionalisiere mit Illustrator

Wie ihr alle wisst, macht ein Rasterbild noch kein Logo. An diesem Punkt des Prozesses musst du das Rasterbild mit Hilfe von Illustrator in eine Vektorgrafik umwandeln

Digital hand-lettering in Illustrator
Jetzt, wo dein Scan vorbereitet wurde, lade ihn in Illustrator und wandle ihn in eine Vektorgrafik um.

Um das zu erreichen, werden wir mit Objekten arbeiten. Importiere dein Bild in Illustrator und stelle sicher, dass es ausgewählt ist. Dann finde das Objektmenü und wähle Bildnachzeichner. Dies erstellt eine Vektorgrafik deines Designs, die du sehr gut bearbeiten kannst und du kannst eine so herauspolierte oder chaotische Version erstellen, wie du möchtest.

Sobald du die Vektorgrafik erzeugt hast, kannst du noch finale Änderungen am Stil vornehmen. Weite das Objekt aus und hebe die Gruppierung auf, um Zugriff auf die individuellen Ankerpunkte zu haben. Dann gehe zur Werkzeugleiste, wo du Ankerpunkte hinzufügen, löschen und verschieben kannst.

Unser Profitipp: Da wir das Gefühl hatten, der Text sähe etwas zu schludrig und handgeschrieben aus, um ein Logo zu sein, haben wir es etwas gestrafft, indem wir Ankerpunkte gelöscht haben, um weichere Linien zu schaffen.

Endergebnis

Digital hand-lettering

Was sind deine Lieblingsbeispiele für digitales Handlettering? Sag es uns in den Kommentaren!