Woher weißt du, ob ein Design gut oder schlecht ist? Wenn das Design „hübsch“ ist, ist es gut, oder? Was also heißt „hübsch“? Woher weißt du, dass das, was für dich hübsch ist, für deinen Chef nicht hässlich ist?

Designqualität zu beurteilen kann subjektiv sein und die Kriterien können sich abhängig vom Zweck des Designs ändern. Am Ende des Tages werden Designs kreiert, um eine Botschaft zu kommunizieren und ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen. Das Aussehen ist ein wichtiger Faktor, aber das allein wird dir nicht sagen, ob das Design auch wirkungsvoll ist.

Geek characters flat illustration
Bist du gut darin, Designqualität zu beurteilen? Illustration von Daria V.

Um zu wissen, ob dein Design ein Gewinner ist, musst du die Elemente guter visueller Kommunikation verstehen und das Design genau danach beurteilen, statt nach einem abstrakten Bauchgefühl. Hier sind ein paar Fragen, die du dir überlegen solltest, wenn du die Qualität eines Grafikdesigns beurteilst.

1. Erfüllt das Design seinen Zweck?

Fangen wir mit den Grundlagen an: Was muss das Design erreichen? Wenn es ein Logo-Design ist, muss es den Namen einer Marke repräsentieren und kommunizieren. Wenn es ein Landingpage-Design ist, willst Nutzer vielleicht dazu bringen, den „Kaufen“-Button zu klicken oder sich für einen E-Mail-Verteiler anzumelden.

Design dreht sich um das Lösen von Problemen mittels visueller Lösungen. Deshalb musst du sicherstellen, dass es alle relevanten Informationen zeigt, um die Botschaft zu kommunizieren, oder den Leser dazu bringt, eine Handlung vorzunehmen. Der Inhalt ist immer noch das Wichtigste. Du musst die richtige Balance finden zwischen deiner Zielgruppe etwas vermitteln und sie nicht mit zu vielen Informationen in einem Design überfordern.

Two Robots landing page
Landingpage-Design von FaTiH™

Der Zweck des Landingpage-Designs oben ist zum Beispiel Lead Generation und Brand Awareness. Es beinhaltet Links zu allen relevanten Informationen über das anstehende Produkt und der größte visuelle Schwerpunkt liegt darauf, die Mail-Adressen potenzieller Kunden zu bekommen. Es ist einfach, wirkungsvoll und löst das Problem, Nutzer zu binden, indem es ihre E-Mail-Adressen gewinnt, bevor das Produkt erscheint. Wenn ein Design sein grundlegendstes Ziel erreicht, ist es wirkungsvoll.

2. Ist die Botschaft leicht verständlich?

Experiment book cover
Design von Meella

Ein tolles Design wird dafür sorgen, dass deine Botschaft auf Anhieb lesbar ist, indem es den Blick des Betrachters durch den Inhalt leitet. Gute Designs haben einen Mittelpunkt, wie eine große, dickere Überschrift (wie der Titel auf diesem Buchcover) – etwas, das den Blick der Betrachter auf sich zieht.

Die visuelle Hierarchie eines Designs bestimmt darüber, auf welche Elemente sie in welcher Reihenfolge schauen sollen. Die meisten Kulturen lesen von links oben nach rechts unten und viele Designs (wie Turbo Tax`sWebsite unten) werden dementsprechend designt.

Am wichtigsten ist, dass dein Text lesbar ist, mit gut ausgeführten Designprinzipien und Typografie, um sicherzustellen, deine Betrachter können ihn schnell und einfach lesen. In unserer digitalen Zeit sind unsere Aufmerksamkeitsspannen kürzer als jemals zuvor und die meisten Leute werden ein Design nicht weiter ansehen, wenn sie sich Mühe geben müssen, die benötigten Informationen zu finden.

An image of Turbo Tax's home page
via Turbo Tax

Typografie-Fehler wie zu viele Schriftarten, schlechte visuelle Hierarchie, eine schlechte Schrift und ungenügend Weißraum werden dein Design weniger professionell aussehen lassen. Es wird schwieriger zu lesen sein.

Finas Vegan Vietnamese Cuisine menu design
Speisekarten-Design von sonics.lab

Es mag verlockend sein, deinen Designer zu bitten, so viel Text und Bilder wie möglich in einem Design unterzubringen, aber Forschungen haben ergeben, dass mehr Weißraum das Leseverständnis und die Nutzerfreundlichkeit erhöht. Layout-Raster, Kontrast, Ausrichtung und starke Hierarchie im Speisekarten-Design auf der linken Seiten lassen es ausgefeilt und gut lesbar aussehen.

Wenn du herausfinden willst, ob deine Botschaft leicht zu verstehen ist, solltest du daran denken, dass Form und Funktion in einem Design ausgeglichen sein müssen. Ja, dein Design soll gut aussehen, aber es wird wirkungslos sein, wenn die Form von der Botschaft ablenkt.

Viele tolle Designs sind unsichtbar und nicht übertrieben hübsch, dennoch äußerst wirkungsvoll. Niemand würde Craigslist die schönste Website der Welt nennen, aber das Design ist zweckmäßig und leicht zu verstehen. Sie sind als Ergebnis dessen ein unglaublich erfolgreiches Unternehmen.

3. Ist es ästhetisch ansprechend?

Dies ist wahrscheinlich der subjektivste Teil beim Beurteilen eines Grafikdesigns. Was für den einen ansprechend ist, ist für den anderen vielleicht schrecklich hässlich. Allerdings sollten deine Designs im Allgemeinen schön aussehen, da sie dadurch einen professionelleren und glaubwürdigeren Eindruck erwecken.

Spotify’s “2017 Wrapped” campaign
Via Spotifys “2017 Wrapped”-Kampagne

Ästhetisch ansprechende Designs haben ein tolles Layout, eine tolle Komposition und tolle Farben, wie die Designs in Spotifys „2017 Wrapped“-Kampagne. Eine brillante, personalisierte Kampagne wurde begleitet von wunderschönen Bildern, die fesselnd und leicht zu teilen waren. Die Bilder der Künstler als zentrale Punkte, die visuelle Hervorhebung persönlicher Daten, die klare Komposition sowie leuchtende, harmonische Farbschemata machen dieses Design zu einem guten Design.

Wenn du das Gefühl hast, dass ein Design „auffällt“, liegt das wahrscheinlich daran, dass Designprinzipien wirkungsvoll angewandt wurden. Das Filmplakat unten erregt deine Aufmerksamkeit durch ein kontrastreiches Bild des Protagonisten, einer ausgeglichenen und symmetrischen Komposition, guter Anwendung von Weißraum und die Tatsache, dass alle unterstützenden Texte und Bilder deinen Blick auf die Mitte lenken.

Poster for short film Sparks!
Plakatdesign von subsiststudios

Gutes Design sollte zeitlos sein. Es kann ebenfalls lohnenswert sein, sich bei zeitgemäßeren Designs, wie Postern oder Flyern, einen angesagten Trend zunutze zu machen. Bei einem Logo-Design möchtest du allerdings, dass es langlebig ist, zu häufig genutzte Trends vermeidet und nicht in einem Jahr veraltet aussieht.

Am Ende des Tages kommen und gehen ästhetische Trends. Egal was du tust, verliere dich nicht so sehr in einem Wettkampf um einen bestimmten Look, dass du vergisst, dich von anderen zu unterscheiden und deine Marke zu kommunizieren.

4. Ist der Stil angemessen für deine Zielgruppe?

Meistens designst du nicht für dich selbst. Du hoffst, ein Design zu kreieren, welches eine bestimmte Zielgruppe anspricht. Sie werden nicht immer erklären können, weshalb ihnen ein Design gefällt, aber sie werden bestimmte Erwartungen haben, wie ein Design aussehen sollte.

CTBH Partners LLC website
Webdesign von Mike Barnes

Eine Farbpalette in Regenbogenfarben wäre nicht angemessen für eine Finanz-Website, da die meisten Kunden nach einem Berater suchen, der beruhigend, regelkonform und vertrauenswürdig ist. Deshalb ist ein konservativerer und dezenterer Ton (wie das Design oben) angemessener.

Umgekehrt zeigen Studien, dass Kinder leuchtende Farben bevorzugen. Daher macht es mehr Sinn, sie mit bunteren Designs anzusprechen.

Cosmic slime DIY kit label design
Label-Design von SOMA design dealers

5. Ist das Design einzigartig?

Auch wenn es nicht wirklich originell ist, ist es wichtig, Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden, nach Kreativität zu streben und deine Marke von der Konkurrenz abzuheben.

Die Bedeutung von „Originalität“ hängt von der Art des Designs ab, mit dem du es zu tun hast. Wenn es ein Logo-Design ist, sorgst du besser dafür, dass es so einzigartig wie möglich ist, denn du musst es markenrechtlich schützen lassen können und dein Antrag auf Markenschutz wird abgelehnt werden, wenn du ein kopiertes Design oder eines, das einem anderen zu ähnlich ist, verwendest. Selbst große Unternehmen wie Airbnb hatten schon Probleme mit zu großen Ähnlichkeiten ihrer Logos.

Automation Anywhere and airbnb logos
Via Venturebeat

Es ist schwierig ein genial einfaches und individuelles Logo-Design zu kreieren, das nicht wie ein bereits existierendes Design aussieht, denn so viele Ideen wurden bereits markenrechtlich geschützt. Wenn ein Designer ein Logo kreiert, welches einem schon vorhandenen Logo ähnelt, liegt das nicht unbedingt daran, dass er es kopiert hat. Es liegt daran, dass es einige Logokonzepte gibt, die sich wirklich ähnlich sind, und man unabhängig voneinander zum selben Ergebnis kommen kann.

Unicorn audio logo
Logo-Design von ludibes

„Originalität“ bedeutet auch, ein bisschen Kreativität in ein Design einfließen zu lassen, beispielsweise ein cleveres Konzept, welches an die Dienstleistungen deiner Marke erinnert. Das Logo hier sieht nicht nur toll aus, sondern kombiniert auch auf clevere Weise das Einhorn und die Soundkonzepte für diesen Audio-Shop.

Andere Arten von Design wie Werbebanner oder Broschüren können Fotos beinhalten und es ist nicht immer praktikabel oder kosteneffektiv, einen Fotografen zu engagieren, der Bilder für dich macht. An dieser Stelle macht es Sinn, Stockfotos zu nutzen, was nicht originell ist, aber dein Design verbessern wird. Achte nur darauf, die richtige Lizenz für die Stockfotos zu erwerben, die du verwenden wirst, um keine Probleme mit dem Urheberrecht zu bekommen.

Handmade Soap Club web design
Webdesign von dandyvasanth mit Stockfotos von Lavendelzweigen

Es wäre toll, die komplette kreative Freiheit und technischen Mittel zu haben, um die kreativsten und außergewöhnlichsten Webdesigns zu kreieren. Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass es viele wichtige Webdesign-Konventionen gibt, die Nutzer für ein intuitives Erlebnis von einem Design erwarten.

Manche behaupten, dass wahre Originalität nicht existiert und dass alles ein Remix ist. Dennoch ist es wichtig, wenigstens nach einem Design zu streben, das so kreativ und originell wie möglich ist, um ihm dieses Element der Freude zu verleihen oder sich von der Konkurrenz abzuheben.

Designqualität ist eine Zusammenarbeit

Tolles Design kann tolle Dinge für dein Unternehmen tun, aber es wird keine Wunder vollbringen. Es spielt keine Rolle, wie „gut“ dein Design ist, wenn du deine Flyer an die falschen Kunden geschickt hast oder nicht die richtige Botschaft für deine Zielgruppe nutzt. Ein gutes Design wird wirkungslos sein, wenn dein Produkt schlecht ist oder die Botschaft fehlerhaft, und genauso ist ein schlechter Absatz nicht immer ein Abbild deiner Designqualität.

Basic Brand Book cover design
Branding-Paket von Ian Douglas

Es gibt viele Wege, die Performance eines Designs in der richtigen Welt zu messen, wie A/B-Test-Webseiten, Produkt-Fokusgruppen, Social Media Engagement und Verkäufe. Nicht jeder hat allerdings den Luxus, ein Design testen zu können, bevor er es rausbringt.

An dieser Stelle solltest du dir die Expertise deines Designers zunutze machen, von denen viele auch Erfahrung mit Marketing und Markenstrategie haben. Ein toller Designer wird seine Designentscheidungen erklären und seine Expertise zur Verfügung stellen, wie man ein Design am besten implementiert. Wenn du so weit gekommen bist, mit einem Designer ein wunderschönes, individuelles Design zu kreieren, nutze diese Zusammenarbeit so weit es geht, um dein Design zum Leben zu erwecken.

Du willst Design bester Qualität?
Sieh dich in unserer Community um und finde deinen Wunsch-Designer.