Dein Unternehmen zu vermarkten, kann sich manchmal wie ein Kampf anfühlen. Jeden Tag kämpfst du darum, Kunden deine Botschaft zu vermitteln.

Der Gegner? Deine Wettbewerber.

Dabei wirst du wahrscheinlich feststellen, dass es eine ziemliche Herausforderung sein kann, mit deinem Logo die Konkurrenz zu übertrumpfen. Aber bevor du den Papierkorb mit den zerknüllten Überresten deiner Brainstorming-Sessions füllst, bedenke, wie einige der bekanntesten – und auch erfolgreichsten – Logos zustande kamen.

Doch zunächst einmal: Wieso solltest du dir überhaupt so viel Mühe machen, ein außergewöhnliches Logo für dein Unternehmen zu gestalten?

Warum sind Logos überhaupt wichtig?

Logos helfen, deinem Unternehmen eine Markenidentität zu verleihen. Laut einer Studie von MIT Sloan bietet ein Logo dir die Möglichkeit, mit deinen Kunden direkt zu kommunizieren und eine starke, positive Assoziation zu deinem Unternehmen und deinen Produkten oder Dienstleistungen zu fördern.

Ein starkes Logo dient auch als einfacher Weg für deine Kunden, sich an dein Unternehmen zu erinnern. Diese Präsenz in den Köpfen der Kunden ist essentiell, wenn es darum geht, dein Unternehmen einem Wettbewerber vorzuziehen.

Hier sind 6 Design-Lektionen, die du von berühmten Logos lernen kannst. Wenn du dich auf die Suche nach deinem eigenen perfekten Logo machst, werden sie dir helfen, deine Optionen besser einzuschätzen zu können.

Lektion 1: Mach es nicht zu kompliziert

Fedex logo

Wenn du ein Logo für dein Unternehmen gestalten willst, halte dich an eine einfache Regel: Mach es nicht zu kompliziert.

Schauen wir uns zum Beispiel FedEx an. Sie verwenden die ersten paar Buchstaben ihres Namens, um daraus ihr Logo zu formen. Ein genauerer Blick auf das täuschend simple Logo zeigt, dass sich zwischen den Buchstaben ein Pfeil verbirgt, der vom E auf das X zeigt. Dieses universelle Symbol steht für die Geschwindigkeit, Genauigkeit und Präzision des Transportunternehmens.

Wichtigste Erkenntnis: Weniger ist wahrlich mehr, wenn es um Logo-Design geht. Ziehe in Betracht, ein einfaches Logo zu wählen, das dennoch deine Vorstellungen und Werte repräsentiert, genauso wie FedEx es vormacht. Es ist kein Zufall, dass einige der wertvollsten Unternehmen (laut Forbes Magazine) sich für einfache Logo-Designs entschieden haben.

Lektion 2: Auf die Farbe kommt es an

Setze Farben sinnvoll in deinem Logo-Design ein. Eine strategisch gewählte Farbpalette wird deinen zukünftigen Kunden zeigen, wofür du stehst und was dein Produkt ihnen bieten kann. Die strategische Verwendung von Farbe wird ebenfalls dazu beitragen, deinen Unternehmensnamen in den Köpfen der Kunden zu verankern.

F1 logo
Via Flickr

In ihrem Logo verwendet die Formel 1 Farben gezielt, um zu zeigen, worum es bei ihrem Produkt geht, indem sie Schwarz neben ein kräftiges Rot setzt. Hier steht Schwarz für Kraft und Entschlossenheit, während Rot Leidenschaft und Energie darstellt, welche essentielle Komponenten von Autorennen sind. Die Eins im Namen wird im Leerraum gebildet, zwischen dem Buchstaben F und den roten Rennstreifen.

Wichtigste Erkenntnis: Verwende die richtigen Farben für ein starkes Statement deines Logos. Erfahre hier, welche Logo-Farben die richtigen für dein Unternehmen sind.

Lektion 3: Achte auf Vielseitigkeit

Apple over the years
Apple over the years
Apple over the years

Ein gutes Logo muss vielseitig sein. Es muss in jedem Format und jeder Größe darstellbar sein. Betrachten wir das Apple-Logo. Es begann mit einem Bild von Isaac Newton, der unter einem Apfelbaum sitzt, mit den Worten „Apple Computer Co.“ Von dort wandelte es sich zu einem einfachen Bild eines angebissenen Apfels in bunten Streifen. 1998 wurde im Zuge eines Rebrandings daraus das monochrome Apple-Logo, das letztendlich auf den derzeitigen, silbernen Apple-Produkten zu sehen ist.

Das elegante Design von Apples aktuellem Logo passt zu jedem ihrer Geräte: iPad, iPhone und Computern. Es kann auf alles gedruckt werden, in jeder Größe. Die monochrome Version ist auch deutlich kosteneffektiver als der mehrfarbige Apfel der Vergangenheit.

Wichtigste Erkenntnis: Stelle sicher, dass du ein Logo wählst, welches auf alles gedruckt werden kann, in jeder Größe, ohne das Design zu beeinträchtigen.

Lektion 4: Mach dich mit Formen vertraut

Nike logo
Bild via Pixabay

Formen wurden schon immer von Designern verwendet, um Ideen in Logos auszudrücken. Eines der besten Beispiele für die Anwendung einer Form in einem Logo ist Nikes „Swoosh“. Das berühmte Logo wurde von einer Studentin entworfen, um Bewegung darzustellen. Sie wurde gebeten ein Logo zu entwerfen, welches die Geschwindigkeit des Rennens einfängt und gleichzeitig auf einen Schuh passt.

Wichtigste Erkenntnis: Wenn es dir schwer fällt, das perfekte Logo für dein Unternehmen zu finden, versuche es mit einer Form, um dein Produkt oder deine Dienstleistung zu repräsentieren.

Lektion: Symbole sind machtvoll

Toyota symbol
Via Wikipedia

Symbole sind eine weitere wirkungsvolle Option für ein Logo-Design. Die Verwendung eines Symbols hilft dabei, eine unverwechselbare Identität für deine Marke zu erzeugen und kann dafür sorgen, dass Kunden dich sofort wiedererkennen. Denke zum Beispiel an das Logo von Toyota. Das ausgeklügelte Symbol des Autoherstellers besteht aus drei Ellipsen, welche die drei Schwerpunkte des Unternehmens darstellen: den Kunden, das Produkt und Fortschritt durch Technologie.

Wichtigste Erkenntnis: Wenn du dein Unternehmenslogo entwirfst, suche nach einem Symbol, welches das Herz deines Produktes oder deiner Dienstleistung und das Wesen deiner Marke zusammenfasst.

Lektion 6: Denke langfristig

Bevor du mit der finanziell und zeitlich aufwendigen Prozess der Gestaltung eines passenden Logos beginnst, denke an die Zukunft. Du willst, dass dein Unternehmen von einem Logo repräsentiert wird, mit dem du dich in fünf Jahren – oder 10 –  noch genauso wohl fühlst wie heute. Laut Warren Buffett solltest du nur Anlagen tätigen, bei denen du bereits wärst, sie mindestens ein Jahrzehnt zu halten. Das gleiche gilt auch für dein Logo-Design.

Logo of shell Petroleum

Schau dir Shells zeitloses Logo an. Es wird erzählt, dass in der Zeit als Marcus Samuel und seine Angestellten Kerosin in Indien verkauften, sie bei der Rückkehr nach London Muscheln mitbrachten, um sie auf dem europäischen Markt zu verkaufen. Ihr Muschelunternehmen wurde so beliebt, dass sie es im Logo und Namen verwendeten: The Shell Transport and Trading Company. Sie begannen 1904 das Bild einer Jakobsmuschel zu verwenden und das Logo existiert bis heute. Die Farben Rot und Gelb kamen 1915 hinzu.

Es gibt viele Unternehmen, die ihr Logo mehrmals geändert haben und das ohne negativen Effekt. Andere hatten nicht so viel Glück. Dein Logo zu verändern, kann Kunden verwirren und sogar Einfluss auf das Vertrauen haben, das sie deinem Unternehmen entgegen bringen. Ein dauerhaftes Logo ist also die beste Wahl. Dennoch gibt es einige gute Gründe, über ein Logo-Redesign nachzudenken, von technologischen Fortschritten über Unternehmenswachstum bis hin zu Veränderungen an der Unternehmensspitze und so weiter.

Wichtigste Erkenntnis: Betrachte deine Logo-Optionen und frage dich, ob du für die nächsten zehn Jahre glücklich damit sein wirst. Wenn nicht, ist es an der Zeit, dich noch mal ans Zeichenbrett zu setzen. Du solltest dein Unternehmenslogo nicht mehr als ein oder zweimal im Leben ändern, um mit den sich ändernden Zeiten (und den Veränderungen in deinem Unternehmen) Schritt zu halten. Aber ändere es öfter und du könntest den Wiedererkennungswert und das Vertrauen deiner Kunden beeinträchtigen.

Es ist Zeit, ein tolles Logo zu entwerfen

Mit großen Visionen von Ruhm und Reichtum im Kopf, investieren viele Unternehmer jede Menge Herzblut und Geld, um ein perfektes Logo zu entwerfen. Leider enden viele mit einem Logo, das eine ungenaue Botschaft vermittelt – oder überhaupt keine Botschaft.

Aber das wird dir nicht passieren. Nein. Du hast nun sechs entscheidende Lektionen von sechs sehr erfolgreichen Logos gelernt. Nun bist du bereit, gemeinsam mit deinem Designer ein Logo zu entwerfen, welches die Werte und Mission deines Unternehmens perfekt repräsentiert – ein Logo, das aus der Masse hervorsticht und die Zeit überdauern wird.

Bist du bereit ein Logo zu entwerfen, das dein Unternehmen voran bringt? Starte noch heute einen Logo-Design-Wettbewerb!