Hast du dir schon mal ein Handlettering angesehen und dich gefragt, wie der Künstler ein solch perfektes Layout und Design kreiert hat? Dann bist du hier genau richtig, denn in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung werden wir uns anschauen, wie man wunderschöne Kompositionen für lange Sätze und Zitate kreiert.

Layout example
Farbenfrohes und verspieltes Design mit simpler Komposition von Andrea Stan

Bevor du loslegst, solltest du dich ein wenig mit den 5 Schriftarten und deren Verwendung vertraut machen und unser Tutorial zu den Grundlagen des Handletterings lesen. Hier ist eine kurze Zusammenfassung dieses Guides:

  • Was ist Handlettering und wie kann man es nutzen?
  • Anatomie und Aufbau von Buchstaben
  • Die grundlegenden Buchstabenstile (Serif, Sans Serif und Script)
  • Wie du Schattierung, Dimension, Details und dekorative Elemente hinzufügst
  • Wie du deinen Designs Persönlichkeit und Emotion verleihst

Handlettering besteht nicht nur aus dem Zeichnen einzelner Buchstaben und Wörter. Oftmals möchtest du dein Lieblingszitat oder einen Songtext zeichnen. Oder du hast den Auftrag, einen längeren Satz zu zeichnen. So einschüchternd das auch sein kann, ich kann dir versichern, dass es dir Spaß machen wird, sobald du weißt, wie es geht!

Beginnen wir mit ein bisschen Inspiration und sehen uns die vielen unterschiedlichen Arten an, wie Handlettering genutzt werden kann.

Layout example
So eine einfache aber schöne Komposition von Colleen Tracey
Layout example
Komplexe Komposition von Cyla Costa mit vielen verschiedenen Stilen, aber einer Farbe, die alles zusammenhält
Layout example
Schönes Design, das eine ausgewogene Komposition verwendet von Lisa Quine

Die Regeln des fortgeschrittenen Handletterings

Hierarchie

Nachdem du deinen Satz gewählt hast, solltest du dir als erstes deine Wörter anschauen und versuchen, eine Hierarchie festzulegen.

Du willst die RICHTIGEN Wörter HERVORHEBEN, damit dein Werk LEICHT VERSTÄNDLICH ist. Denn WENN DU DIE falschen Wörter hervorhebst, WIRD DER Leser die Orientierung verlieren UND deine Botschaft wird IHRE Kraft verlieren.

(Weißt du, was ich meine?)

Du kannst Wörter mithilfe unterschiedlicher Techniken hervorheben.

Größe

Zeichne die wichtigsten Wörter größer. Dies stellt sie automatisch in den Vordergrund und die kleineren, weniger wichtigen Wörter in den Hintergrund.

Layout example
Bildung einer Hierarchie durch unterschiedliche Größe. Von Shauna Lynn Panczyszyn.

Stil und Stärke

Sich für zwei oder mehr Stile zu entscheiden, kann ebenfalls Einfluss darauf haben, welche Wörter auffälliger werden (mehr dazu später). Du kannst auch mit der Stärke der Buchstaben spielen. Eine dicke Egyptienne-Schrift wird zum Beispiel im Vergleich zu einer dünnen serifenlosen Schrift als Erstes wahrgenommen. Alternativ können zusätzliche Details, Dimension oder Schnörkel an einem Wort dafür sorgen, dass es im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht.

Layout example
Bildung einer Hierarchie durch Verwendung verschiedener Stile. Von Kasi Turpin.

Farbe

Spiele auch mit Farbe. Wenn ein Wort eine leuchtende, lebendige Farbe hat, wird es optisch lauter sein als in einem leichteren oder blasseren Farbton.

Layout example
Bildung einer Hierarchie durch Verwendung von Farbe. Von Kiren Louise.

Und natürlich kannst du auf jeden Fall all diese Techniken miteinander kombinieren.

Layout example
Farbe, Größe und Stil spielen alle eine Rolle beim Aufbau einer Hierarchie. Von Kaitlin Lewis.

Komposition

Hierarchie hilft, die wichtigsten Wörter eines Satzes hervorzuheben. Aber wenn du diese Wörter nicht richtig miteinander in einer gut ausbalancierten Komposition kombinierst, wirst du am Ende ein schwer lesbares Werk haben. Du hast unendliche viele Optionen, die Struktur deiner Komposition zu erzeugen, indem du Form, Größe und Anordnung anpasst.

Beginne mit Rechtecken

Die häufigste Form zur Erstellung eines Rasters ist das Rechteck. Von hier kannst du viele verschiedene Kompositionen kreieren.

Rectangles and design

Designtipp:

  • Nutze größere Formen als Grundlage für deine wichtigsten Wörter.
  • Nutze kleinere Formen für Wörter wie „und“, „wenn“, „von“.

Strecke deine Formen

Nutze diese Grundformen und gestalte sie um, um einen dynamischeren und interessanteren Look zu erhalten. Versuche, sie zu verzerren, wellig zu gestalten und mit der Art und Weise zu spielen, wie sie miteinander interagieren und zusammenpassen.

Rectangles and design

Designtipp:

  • Achte darauf, immer dieselbe Neigung zu verwenden, um einen einheitlichen Look zu bekommen.
  • Spiele nicht nur mit symmetrischen Layouts, sondern auch mit asymmetrischen.
  • Spiele mit der Art, wie Formen miteinander interagieren. Versuche, sie miteinander zu verschachteln.
  • Fülle die Räume zwischen den Wörtern und Boxen mit Dekorationen oder Illustrationen.

Kombiniere deine Formen

Wenn du abenteuerlustig bist, kannst du auch immer all diese verschiedenen Stile kombinieren, um ein komplexes Raster zu erzeugen.

Rectangles and design

Designtipp:

  • Du musst kein Wort in die Länge ziehen, damit es perfekt in die Form deines Rasters passt. Nutze beispielsweise Schnörkel, um den Rest der Form auszufüllen.
  • Du kannst sogar zwei Wörter in einer Form unterbringen, wenn es passt. Sei kreativ!

Fülle deine Formen

Sobald du dein Raster hast, musst du die vorgegebene Form mit einem Wort füllen. Meistens wirst du das Wort verzerren, auseinandernehmen, neu zusammensetzen oder sogar verschiedene Buchstaben miteinander vermischen müssen. Das Wichtigste ist aber, dass das Wort lesbar bleibt!

Handlettering tips

Designtipp:

  • Wenn du auf welligen Grundlinien schreibst, sollten die Buchstaben aufrecht bleiben. Krümme oder verzerre sie nicht.
  • Wenn ein Buchstabe nicht perfekt zu einer Form passt, zwinge ihn nicht hinein.
  • Dickere Buchstaben werden immer größer wirken, also zeichne sie ein klein wenig dünner, damit alle Buchstaben optisch zusammenpassen.
  • Habe keine Angst davor, so viele Hilfslinien wie nötig zu nutzen.

Stile

Du möchtest vielleicht so viele Stile wie möglich in einem Werk verwenden. So verlockend das auch klingen mag, ist es doch besser, es nicht zu kompliziert zu machen und alles einheitlich zu halten.

Schau dir zunächst die Botschaft des Satzes, Zitats oder Songtextes an, den du schreibst. Wenn es um Liebe oder darum geht, freundlich zu sein, solltest du über eine Script-Schriftart und organische Formen nachdenken, vielleicht ein paar elegante Serifenschriften. Wenn es darum geht, wild und abenteuerlustig zu sein, entscheide dich für etwas Auffälliges und Lautes statt etwas Zartem. Versuche, Stile zu wählen, die sich gegenseitig komplimentieren, oder verwende dieselbe Schattierung für alle, damit alles optisch zusammenpasst.

Allerdings hat jede Regel ihre Ausnahmen. Du kannst zwei Stile kombinieren, die komplett unterschiedlich sind, wenn das die Stimmung ist, die du mit deinem Werk erzeugen willst. Vielleicht willst du eine Art Kontrast erzeugen oder einen bestimmten Unterschied betonen.

Trau dich, mit Kombinationen zu experimentieren, aber achte darauf, es nicht zu übertreiben! Durch Zeit und Übung wirst du lernen, was am besten funktioniert, und deinen eigenen Stil und deine eigene Ästhetik entwickeln.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für fortgeschrittenes Handlettering

Da wir die fortgeschrittenen Techniken nun kennen, können wir sie auch gleich anwenden!

1. Schaffe deine Hierarchie

Wähle zuerst eine Redewendung, einen Satz oder ein Zitat. Dies könnte ein Gedanke sein, der dir immer wieder im Kopf rumschwirrt, dein Lieblingssong oder ein Zitat aus einem Buch, das du gerade liest. Deine Wahl sollte mindestens fünf Wörter enthalten.

Schreibe den Satz auf und unterstreiche die deiner Meinung nach wichtigsten Wörter. Nutze einfach deine eigenen Handschrift, ohne über Layouts oder Stile nachzudenken.

Present choice and action

Die Leser werden höchstwahrscheinlich die betonten Wörter zusammen lesen. in diesem Fall kann ich also nicht die Wörter NOT, CHOICE und ACTION betonen, da sie zusammen gelesen genau das Gegenteil bedeuten.

2. Erstelle deine Komposition

Zeit, mit dem Skizzieren zu beginnen. Du kannst das mit Bleistift auf Papier, mit einem Apple Pencil auf deinem iPad oder einem Computer mit einem Wacom Tablet und deinem Lieblingsprogramm machen.

Entscheide, welches Format (quadratisch, Hoch- oder Querformat) du für dein Werk nutzen wirst und beginne mit ein paar kleinen Skizzen, um herauszufinden, wie dein Look und deine Komposition aussehen wird. Mach die Skizzen kleiner – klein genug, um keinen Raum für Details zu lassen, aber groß genug, damit alle Wörter gut reinpassen. Am Ende sind es meist 5 – 6 cm.

Mach die Skizzen nicht schick und verbringe mit ihnen nicht zu viel Zeit. Lass deine Ideen einfach fließen und mach, so viel du kannst.

Present choice and action

Dann kannst du in zwei unterschiedliche Richtungen gehen: Entwirf ein gut definiertes Raster oder skizziere nach Belieben mit einem groben Raster um jedes Wort.

Ich bevorzuge die zweite Option, weil sie mir mehr Raum zum Experimentieren gibt. Es ist wie Zeichnen auf einem weißen Blatt Papier vs. Zeichnen auf einem linierten Papier. Wenn du Linien hast, wirst du wahrscheinlich versuchen, deine Zeichnung dort passend einzufügen. Es gibt hier kein Richtig oder Falsch! Versuche beide Techniken und schaue, welche am besten zu dir passt.

Wenn du noch mehr definierte Raster sehen willst, Stefan Kunz hat ein paar entworfen, damit du dir eins aussuchen kannst, das am besten zu deinem Zitat passt und das du nur ausfüllen musst. Du solltest sie dir definitiv ansehen!

Grid example
Super hilfreiche vorgefertigte Raster von Stefan Kunz

3. Stelle dein Raster fertig

Sobald du das Gefühl hast, bei deiner Komposition alle Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben, schaue dir jede an und wähle deinen Favoriten. Skizziere es grob noch einmal und stelle es dann fertig. Und dann mach es noch mal. Und noch mal. Nutze deine Skizze als Grundlage und zeichne auf ihr.

Wenn du Stift und Papier nutzt, kann Pauspapier super hilfreich sein. Wenn du digital arbeitest, kannst du dasselbe mit Ebenen machen.

Finalized handlettering grid

Sobald du deine Komposition fertig hast, erstelle ein finales, ausgefeiltes Raster auf deiner Skizze. Füge ein weiteres Stück Pauspapier hinzu oder erstelle eine neue digitale Ebene über deiner Skizze und zeichne ein sauberes Raster.

Handlettering grid

Das finale Raster wird die Grundlage sein, auf der du deine Buchstaben ausarbeitest. Bezieh dich auf deine ursprüngliche Skizze, während du deine Buchstabenformen kreierst.

Handlettering grid

4. Zeichne und verfeinere

Zeichne nun deine Buchstabenformen bis sie so aussehen, wie du sie dir vorstellst. Mach dies mehrere Male und schaue dir an, welche Möglichkeiten du mit Stilen und Verzierungen hast. Behalte bei jedem Schritt die Details, die dir gefallen, und ändere die, die dir nicht gefallen.

Handlettering grid
Handlettering grid

Sobald jedes Wort an seinem Platz ist und du dich für die Stile und Verzierungen entschieden hast, kannst du deinem Werk den letzten Schliff verpassen.

Wie gesagt, nutze die letzte Skizze als Grundlage und zeichne auf ihr. Dies wird viel Geduld und Aufmerksamkeit erfordern, aber, um ehrlich zu sein, finde ich diesen Schritt extrem entspannend. Im Grunde kopiert man nur!

Gib noch keine Farbe hinzu! Das könnte dich ablenken und dafür sorgen, immer mehr Details hinzuzufügen. Konzentriere dich einfach auf die Formen der Buchstaben.

Handlettering grid

Wenn du digital arbeitest, solltest du dafür sorgen, dass sich alles auf einer separaten Ebene befindet. Wenn du analog arbeitest, kannst du einzelne Blätter Pauspapier für jedes Element nutzten. So wirst du alles einfacher weiter bearbeiten, verschieben und mit Farbe ausfüllen können.

Handlettering grid

Und schon hast du deine fertige, verfeinerte Grundlage deiner Buchstaben! Wenn du analoge Werkzeuge verwendet hast, um dein Werk zu erstellen, scanne sie ein und bearbeite sie in Photoshop oder Illustrator. Aber wir sind noch nicht fertig! Wir müssen noch Farben, Dimension, Schatten und Details hinzufügen.

5. Füge Farben und Details hinzu

Bei den Farben habe ich selten eine bestimmte Farbpalette im Sinn. Häufig habe ich eine vage Vorstellung von einer Emotion, einem Gefühl oder einem allgemeinen Farbschema.

Da es in dem Werk um das Treffen von Entscheidungen und Handeln geht, habe ich mich für Rot entschieden, weil es eine laute Farbe ist, die Stärke inspiriert. Denke immer über die Botschaft und Emotion nach, die du in deinem Werk erzeugen willst, nach und wähle deine Farben dementsprechend. Probiere verschiedene Wege, die gewählten Farben miteinander zu kombinieren.

Handlettering color

Sobald du dich für eine Farbpalette entschieden hast, musst du auf die Balance achten und sicherstellen, dass die richtigen Wörter betont werden. Füge dann mehr Details, Dimension und dekorative Elemente hinzu.

Handlettering color

Ich konnte mich nicht entscheiden, welche der beiden Versionen mir besser gefällt, daher habe ich beide fertiggestellt. Manchmal wird dir ein vollendetes Werk helfen zu entscheiden, welches die beste Kombination ist!

Sei kreativ – mit Hilfe von Handlettering

Siehst du, war doch gar nicht so schwer, wie es klang! Nun kannst du längere Redewendungen mit mehr Selbstvertrauen im Handlettering-Stil schreiben! Ist das nicht cool? Eine gut ausbalancierte Komposition zu kreieren sollte nichts sein, wovor du Angst hast. Mache nur alles Schritt für Schritt. Mache es in Ruhe und habe keine Angst davor, Fehler zu machen!

Willst du deine Karriere als Freelancer anfangen?
Beginne mit dem Designen auf 99designs und erhalte Kontakt zu Kunden auf einer sicheren Plattform.